ZDF-Doku

"Aufgeklärt – Spektakuläre Kriminalfälle": Kindermord in der Provinz

von Rupert Sommer

Der gewaltsame Tod zweier kleiner Mädchen schockierte in den 80ern ganz Deutschland. Der Verdacht fiel auf die Eltern, die Mutter wurde schließlich Jahre später wegen Mordes verurteilt. Das ZDF rollt den Fall nun noch einmal auf.

ZDF
Aufgeklärt – Spektakuläre Kriminalfälle
Dokumentation • 03.07.2020 • 22:30 Uhr

Es war der Kriminalfall, der 1986 die Nation bewegte und die Schlagzeilen dominierte. Konnte das sein: eine Mutter als eiskalte Mörderin? – Im August waren die jungen Mädchen Melanie und Karola Weimar spurlos verschwunden – im beschaulichen Ort Philippsthal an der Werra. Nach einem Großeinsatz der Polizei fand man die Kinder tot. Der Verdacht fiel rasch auf die Eltern. Doch lange blieben Zweifel. Nun rollt die Dokumentation "Aufgeklärt – Spektakuläre Kriminalfälle" das unvorstellbare Geschehen noch einmal auf.

Die Psychologin Katinka Keckeis und der ehemalige Profiler Axel Petermann rekonstruieren aus heutiger Sicht, wie die Ermittler seinerzeit vorgingen. Und sie versuchen eine bis heute schwer fassbare Frage zu klären: Wie kann es sein, dass Eltern ihre eigenen Kinder töten?

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Lange wurde nämlich nicht nur Monika Weimar, die Mutter, sondern auch ihr Ehemann Reinhard verdächtigt. In den kriminalistischen Verhören belasteten sie sich beide gegenseitig schwer. Es kam zu einem Prozess, bei dem Indizien entscheidend waren. Zunächst erging ein Urteil gegen Monika Weimar, dann folgte doch noch ein Freispruch. Erst 1997 wurde sie schließlich rechtskräftig wegen Mordes verurteilt.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren