Finnischer Sänger

Samu Haber gibt offenbar Comeback bei "The Voice of Germany"

Diese Nachricht wird viele Fans von "The Voice of Germany" und Samu Haber freuen: Der finnische Sänger kehrt offenbar in die Jury der Castingshow zurück.

Seit 2011 gehört "The Voice of Germany" zu den populärsten Casting-Formaten des deutschen Fernsehens. In diesem Jahr steht die zehnte Staffel bei ProSieben und SAT.1 an. Schon seit Wochen wird in den Medien über die Besetzung der Jury diskutiert. Offiziell bestätigt wurde bislang nur, dass der Rapper Sido bei der Jubiläumsstaffel nicht mehr dabei sein wird. Auch die deutsche Popmusikerin Alice Merton, deren Kandidatin Claudia Emmanuela Santoso die vergangene Ausgabe gewann, ist nicht mehr mit von der Partie. Stattdessen soll es nun ein spektakuläres Comeback geben.

Wie die Nachrichtenagentur teleschau aus Produktionskreisen erfuhr, soll Samu Haber in die Jury zurückkehren. Der finnische Frontmann der Rockband Sunrise Avenue gehörte bereits in vier Staffeln zu den Coaches von "The Voice of Germany", zuletzt bei Staffel sieben im Jahr 2017. Vier Jahre zuvor hatte er sein Debüt bei der Sendung gefeiert und im Vorfeld extra Deutschunterricht genommen, um seine Sprachkenntnisse zu verbessern.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Wie viele andere Bands muss auch Sunrise Avenue derzeit eine Pause einlegen. Eigentlich war für Mitte dieses Jahres der Start für die Abschiedstournee der Band geplant, die Ende 2019 ihre Auflösung bekannt gegeben hatte. Jetzt soll die Tour erst im April 2021 beginnen. Eine gute Gelegenheit also für den 44-jährigen Songwriter, ins deutsche Fernsehen zurückzukehren.

Neben Samu Haber soll Gerüchten zufolge auch die Sängerin Yvonne Catterfeld auf den Jury-Stuhl zurückkehren. Das berichtete die "Bild". Auch sie verfügt bereits über umfangreiche Jury-Erfahrung bei dem Format.

Auf Anfrage teilte ProSieben mit, dass man sich an den Spekulationen nicht beteiligen werde. "Der stetige Wechsel auf den begehrtesten Stühlen im deutschen Fernsehen ist Teil des #TVOG-Konzeptes. Für die Jubiläumsstaffel bereiten wir eine neue Konstellation unter den Coaches vor." Wer in der zehnten Staffel auf den roten Stühlen sitzt, werde rechtzeitig bekannt gegeben.

Auch der genaue Sendetermin ist noch unklar. In wenigen Wochen sollen die Aufzeichnungen beginnen. Start werde demnach, so erklärte eine Sendersprecherin, wie gewohnt im Herbst sein. Sicher scheint indes zu sein, dass trotz Corona bei den Blind Auditions unter den gebotenen Hygienevorgaben ein kleines Publikum vor Ort zugelassen sein wird.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren