Hachja, da sind sie wieder, die liebeshungrigen Bauern auf RTL. Und weil es so schön ist, hat sich der Kölner Privatsender gleich mal dazu entschieden, die neuen Folgen der nunmehr 13. Staffel in doppelter Länge auszustrahlen. Über satte zwei Stunden konnte der gewillte Fernsehzuschauer also am Montagabend beim Scheunenfest verfolgen, für welche Bewerberinnen sich die Landwirte entschieden haben.

Die berühmte Qual der Wahl hatte Bauer Gerald. Der 31-Jährige betreibt im fernen Namibia eine Rinderzucht und hat laut RTL so viele Zuschriften balzwilliger Bauern-Bräute bekommen, wie kein Teilnehmer zuvor. Nach fünf Dates in fünf Minuten hatte sich Gerald schließlich für Anna und Christine entschieden. Die Projektleiterin und die Studentin dürfen sich also auf eine Hofwoche in Westafrika freuen.

Lothar und Micha gehen leer aus

Weniger gut lief es hingegen für Bauer Lothar, den "ehrlichen Hochwäldler". Kandidatin Suzan, die bereits in der vergangenen Staffel mit dabei war, schickte er wieder nach Hause, weil sie einfach nur auf der Suche nach irgendeinem Bauer sei und Bewerberin Anke sei zwar "kumpelmäßig top", aber eben nix für eine feste Beziehung.

Micha, "der bodenständige Brandenburger" beförderte sich mit Aussagen wie "Wie sieht es bei euch mit dem Thema Haushalt aus, könnt ihr kochen und putzen?" indes selbst ins Aus. Peggy, die er gerne mit zu sich auf den Hof genommen hätte, lehnte dankend ab und Kathrin entsprach widerum nicht den Vorstellungen von Micha.

Erste Küsse in der Fotobox

Richtig gefunkt hat es indes schon bei Benny und Nadine. Der Traktorfan und seine Auserwählte tauschten in der von RTL bereitgestellten Fotobox schon erste Küsse aus – und waren damit nicht allein. Auch Günter und Rosemarie sowie Klaus Jürgen und Christa gingen schon nach wenigen Augenblicken in die Knutsch-Offensive.

Wer mit wem die Hofwoche verbringt, sehen Sie oben oder hier in der Bildergalerie.