Bereits in der ersten Folge wurden Angelina Heger und Rocco Stark aus der Show gewählt. RTL war allerdings clever genug, das Duo nicht direkt nach Hause zu schicken, sondern noch für eine weitere Nacht im Sommerhaus der Stars einzuquartieren. Ärger und Stress inklusive.

"Weißt du was? Geh zu deiner nächsten Show! Geh zu deiner nächsten scheiß Heul-Show!", keifte Xenia Prinzessin von Sachsen in Richtung von Angelina Heger, nachdem diese zuvor Alexander Posth und seiner Frau unterstellt hatte, sich gegenseitig zu betrügen. Das was Angelina da abziehe, sei schon nicht mehr "mittelpunktsüchtig, sondern Mittelpunktgeilheit", so die Prinzessin.

Auch für Angelina-Freund Rocco, der versucht hatte die Situation zu beruhigen, fand die 29-Jährige deutliche Worte: "Halt's Maul. Ganz ehrlich. Es reicht! Diese ganze Kindergarten-Show ist jetzt rum!" Was Xenia nicht wusste: Die Show war noch nicht rum.

"Denkst du, du kommst gegen uns an?"

Als wenn nichts gewesen wäre, setzten sich Angelina und Rocco am Abend zu den anderen Promi-Paaren ins Wohnzimmer. Das brachte zuerst Makler Alexander auf die Palme ("Es ist nichts mehr lustig! Das ist respektlos!") und dann auch Hubert Kah.

Der Sternenhimmel-Promi wurde deutlich: "Jetzt provoziert es doch nicht auch noch. Geht doch einfach ins Bett", motzte er und verlieh seiner Intention dann weiter Nachdruck: "Rocco! Geh jetzt ins Bett. Merkst du nicht, was hier zwei, drei Alpha-Tiere denken? Denkst du, du kommst gegen uns an? In irgendeiner Form? Jetzt musst du gehen!"

Eine Ansage mit Erfolg. Erst tapste Angelina patzig ins Schlafgemach, dann tapste Rocco hinterher. Da nützte es auch nichts, dass sie in den Einspielern bei RTL sowas wie Reue zeigten. "Ich habe nicht großartig nachgedacht", fing Angelina an. "Ich war in dem Moment ein schlechter Verlierer und es war falsch. Das sehe ich ein."

Rocco hingegen brachte es besser auf den Punkt: "Schatz, es geht uns nichts an. Beziehungen von anderen Leuten gehen uns nichts an! Punkt. Fertig."

Halbe Entschuldigung von Angelina

Interessiert hat das allerdings niemanden mehr. Am Tag des Abschieds blieb die Wortwahl knapp und der Versuch von Angelina dem beleidigten Alexander Tschüss zu sagen, scheiterte grandios. "Ich wollte dir noch Tschüss sagen", reichte sie Alex die Hand. "Nee!", war dessen knappe Antwort.

Solange sich Angelina nicht bei ihm und zu allererst bei seiner Frau entschuldigen würde, brauche sie gar nicht mehr so ankommen. Mehr als ein "Entschuldigung, dass es mir rausgerutscht ist", brachte Angelina allerdings nichts über die Lippen.

Magey Kalley, Freundin von Currywurst-King Chris Töpperwien, empfand danach schon fast so etwas wie Mitleid: "Angelina Heger ist mit vielem gesegnet. Jung, wirklich hübsch. Hat vieles, was sie eigentlich happy machen könnte und dann innerlich so kaputt zu sein... Irgendwas ist da falsch", so Magey.

Müffel-Faktor Lederjacke

Was sonst noch so im Sommerhaus der Stars passiert ist? Thorsten Legat, der mit seiner Frau übrigens alle Spiele gewinnen konnte, hatte es auf die Lederjacke von René Weller abgesehen.

"Stinken tut das!", blaffte Legat und stürzte Weller-Frau Maria damit in einer mittelschwere Lebenskrise. Das könne gar nicht sein. Sie sei eine sehr, sehr gute Hausfrau. Und außerdem: "René hat so einen ganz tollen Eigengeruch." 

Der Beschuldigte selbst gab nur zu Protokoll: "Ich schwitze nie, weil ich so viel trainiere, dass ich gar nicht schwitzen kann." Ah ja.

Illona Magyar tickt aus

Ganz andere Sorgen hatte derweil Illona Magyar. Die Raucherin hatte keine Kippen mehr und allein das war Grund genug völlig auszuflippen. Mit dem Mittelfinger voraus galoppierte sie durch das Sommerhaus, fluchte, motzte und sagte dann: "Ganz Deutschland kann mich am Arsch lecken!"

Partner Hubert tat es ihr gleich, wollte das Inventar des Hauses zertrümmern und kündigte dann an, dass sie freiwillig ausziehen werden. Und er hielt Wort. Die "Kahs" sind raus.