In der "Traumschiff"-Folge aus Uruguay war Heide Keller ein vorletztes Mal zu sehen, ehe sie sich in der Folge aus Los Angeles endgültig verabschiedete. 

Montevideo und Los Angeles – das waren die Stationen der "Traumschiff"-Ausgaben, die Chefhostess Beatrice (Heide Keller) 2017 verabschiedeten. Nun wiederholt das Zweite ihren vorletzten Auftritt mit dem Ziel Uruguay, in dem sie noch einmal für Aufregung sorgt: Schifferle (Harald Schmidt) und Dr. Sander (Nick Wilder) machen sich große Sorgen um ihren angedachten Alterssitz, der einigen Fotos zufolge jedoch nur mehr ein Haufen Schrott sein soll.

Auch gibt es wieder jede Menge Beziehungskisten zu Wasser und zu Lande, die nach allerlei Turbulenzen stets einigermaßen glücklich enden. Caroline Helmer (Christine Neubauer) unternimmt auf dem Traumschiff gar ihre letzte Reise. Unverhofft trifft die schwerkranke Frau jedoch an Bord ihre alte Liebe, den inzwischen zum Kapitän aufgestiegenen Ex-Steward Victor wieder (Sascha Hehn), den sie vor Jahren verlassen hatte. Sie fühlte sich damals für eine Ehe noch nicht reif genug. Gemeinsam verbringen Victor und Caroline einen Tag und eine Nacht.

Ariane und Robert Hambach (Tessa Mittelstaedt, Jochen Horst) sollten an Bord eigentlich auf Raten ihres Ehetherapeuten wieder zueinander finden, doch die Eifersucht entzweit sie spätestens beim Landgang völlig. Und auch die beiden aufstiegsorientierten Lehrer, die heimlich um den selben Direktorenposten kämpfen, geraten einander gründlich in die Haare, als sich herausstellt, dass beide ihr Ansinnen voreinander verschwiegen.

Das Traumschiff: Uruguay – Do. 26.03. – ZDF: 20.30 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH