Die Coronavirus-Pandemie beschäftigt natürlich auch die Investoren der VOX-Gründershow "Die Höhle der Löwen". In einem Live-Talk diskutieren sie vor allem über die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise.

Nicht nur Topmanager, auch einfache Angestellte, Selbstständige und Freiberufler blicken nervös auf die großen Schwierigkeiten, die die Coronakrise schon jetzt bei zahlreichen Betrieben auslöst. Viele Fragen sind noch offen. VOX bittet nun die Unternehmer, die sonst im "DHDL"-Studio über Investitionen in Start-ups entscheiden, um Antworten.

Schließlich, so heißt es in der Pressemitteilung, bringen Judith Williams, Dagmar Wöhrl, Frank Thelen, Ralf Dümmel, Georg Kofler, Carsten Maschmeyer und Nils Glagau schon seit Jahren Themen wie Break-even, Cashflow, Fixkosten und Skalierbarkeit in die deutschen Wohnzimmer. In "Die Höhle der Löwen - Der Talk", zu sehen am 6. April um 22.15 Uhr bei VOX, sollen sie nun die brennenden Fragen dieser Zeit beantworten.

"Die Höhle der Löwen"-Moderator Amiaz Habtu und Tanit Koch, Geschäftsführerin von ntv und zugleich Chefredakteurin Zentralredaktion der Mediengruppe RTL Deutschland, führen durch die Sendung. Die "Löwen" werden in Form einer Videokonferenz von ihren Heimatorten in die Diskussion zugeschaltet.

Auch die Zuschauer haben die Möglichkeit, in die Diskussion einzugreifen, indem sie ihre ganz persönlichen Fragen an die Löwen per E-Mail vorab an Loewentalk(at)vox.de schicken. Dabei sind laut VOX ausdrücklich nicht nur Fragen zum Thema Wirtschaft zugelassen, sie können auch aus anderen Themengebieten stammen.

Die nächste reguläre Ausgabe von "Die Höhle der Löwen" ist am 7. April um 20.15 Uhr bei VOX zu sehen. Am 31. März läuft auf dem Sendeplatz am Dienstag "Hot oder Schrott - Die Allestester - Spezial".


Quelle: areh