Wer wird Deutschlands bester Promi-Hobbybäcker? Noch vier von ehemals acht Kandidaten haben im Finale der SAT.1-Show "Das große Promibacken" eine Chance auf den Titel. Für zwei Teilnehmer war jedoch im Halbfinale Schluss: Comedian Maddin Schneider und Schauspielerin Sonja Kirchberger konnten die Jury nicht überzeugen.

In der vergangenen Folge durfte sich Sonja Kirchberger noch über die Auszeichnung als "Bäckerin der Woche" freuen, "und das zu Recht", wie Jurorin Bettina Schliephake-Burchardt betonte. "Aber heute war glaube ich nicht dein Tag", so die Konditorin, zumal die Ansprüche im Finale "nochmal höher" seien. Gemeinsam mit Maddin Schneider, der laut Juror Christian Hümbs bei der Zubereitung der Eclairs an seine Grenzen gestoßen ist, musste die Schauspielerin "Das große Promibacken" am Mittwochabend verlassen.

Sarah Lombardi als Favoritin im Finale

Im Finale stehen somit die Olympiasieger Anni Friesinger-Postma und Julius Brink, Schauspieler Manuel Cortez und Sarah Lombardi. Die Sängerin geht zudem als Favoritin in die letzte Prüfung, da sie sich bereits zum zweiten Mal die begehrte Schürze der "Bäckerin der Woche" sichern konnte. "Du hast in allen drei Aufgaben sensationell abgeliefert", so das Urteil der Jury.

Wer Deutschlands bester Promi-Hobbybäcker wird und neben 10.000 Euro für einen guten Zweck auch den "Goldenen Cupcake" mit nach Hause nehmen darf, zeigt SAT.1 in der kommenden Woche, am 14. März, um 20.15 Uhr im großen Promibacken-Finale.

Sie backen selber gern und möchten neue Ideen ausprobieren? Dann schauen Sie bei unseren Rezepten vorbei und überraschen Ihre Gäste mit einer Aprikosen-Joghurt-Torte oder einem tropischen Cheesecake mit Mango-Püree.