Nach dem Abgang von Stefan Konarske als Kommissar Kossik gehen die Dortmunder "Tatort"-Ermittler nun wieder zu viert auf Tätersuche: Als neuer Hauptkommissar fängt Jan Pawlak an – gespielt vom gebürtigen Brandenburger Rick Okon.

Der 28-Jährige, der in Hamburg aufwuchs, hatte 2016 einen Auftritt als Gangster im Kölner "Tatort" und spielte bereits im Februar im Dortmunder "Tatort: Tollwut" mit: Als Häftling der JVA agierte er als verdeckter Ermittler und schloss so Bekanntschaft mit den künftigen Kollegen der Mordkommission.

Der erste Tatort mit dem Nachwuchsstar, der auch in der Serien-Adaption von "Das Boot" eine Rolle übernimmt, wird aktuell unter Regie von Andreas Herzog gedreht. Der Fall unter dem Titel "Zorn" behandelt den Mord an einem Ex-Bergmann, dessen Leiche am Ufer der Emscher gefunden wird.

Rick Okon ermittelt als Pawlak gemeinsam mit Peter Faber (Jörg Hartmann), Martina Bönisch (Anna Schudt) und Nora Dalay (Aylin Tezel) im Spannungsfeld des Strukturwandels im Ruhrgebiet zwischen geschlossenen Zechen und Arbeitslosigkeit. Zu allem Überfluss kommen auch noch die "Reichsbürger" ins Visier der Kommissare. Gedreht wird mit Neuling Okon noch bis Ende März, ausstrahlen will das Erste den Fall Ende des Jahres.


Quelle: teleschau – der Mediendienst