Im Rahmen der dreiteiligen Sonderreihe "Superhelden" widmet sich das ZDF-Format "Terra X" archetypischen Helden der Weltliteratur. In der finalen Folge geht es um den Ritter Parzival aus Wolfram von Eschenbachs gleichnamigem Versroman.

Die Reihe zeigt auf, inwiefern sich in den Figuren und Geschichten konkrete historische Kontexte widerspiegeln. Auch das Ritter-Epos setzte sich in fiktionalisierter Form mit realen gesellschaftspolitischen Umbrüchen auseinander: Geschrieben in einer von Kreuzzügen, Ritterorden und Thronstreitigkeiten geprägten Welt, geht es auch in der Parzival-Geschichte um den Konflikt zwischen weltlicher und religiöser Erlösung.

Archäologen, Philologen und Kulturhistoriker filtern die Fakten heraus und ordnen diese in einen zeitgeschichtlichen Hintergrund ein. Mithilfe von Spielszenen wird das Ganze visuell und erzählerisch aufgelockert.


Quelle: teleschau – der Mediendienst