Im Rahmen der so genannten "Fiction-Offensive" schickt RTL zwei gelobte Dramedy-Serien aus dem vergangenen Jahr in die zweite Runde: Sowohl "Sankt Maik" als auch "Beck is back!" erhalten eine zweite Staffel mit jeweils zehn neuen Episoden. Die Fortsetzungen der von der UFA produzierten Serien, die RTL 2017 zur Primetime ausstrahlte, sollen ab Sommer gedreht werden; über geplante Sendetermine wurde noch nichts bekannt.

"Beide Serien kamen beim Publikum so gut an, dass sie nun fortgesetzt werden", heißt es in einer Mitteilung der UFA Fiction. Tatsächlich liefen beide Produktionen bei der Hauptzielgruppe mit Schwankungen: "Sankt Maik" erzielte bisweilen zwar über 13 Prozent am Dienstagabend, rutschte nach drei Episoden der ersten Staffel aber zeitweise ab. "Beck is back" blieb ebenfalls am Dienstag, den RTL zum Abend für deutsche Serien ausbauen will, meist bei mäßigen Quoten um die elf Prozent.

Der große Gewinner des neuen Dienstagaends bei RTL heißt Daniel Donskoy. Der bis dato unbekannte Schauspieler verkörpert auch in Staffel zwei von "Sankt Maik" die eigentlich kleinkriminelle Hauptfigur, die unfreiwillig zum Pfarrer wurde. In der Anwaltsserie "Beck is back!" gibt es ein Wiedersehen mit Pflichtverteidiger Hannes Beck (Bert Tischendorf) und seiner Putzfrau Jasmina (Andreja Schneider).


Quelle: teleschau – der Mediendienst