Gute Nachrichten für Fans von "Sankt Maik". Während die zweite Staffel der RTL-Serie noch läuft, hat der Sender bestätigt, dass es eine dritte Staffel geben wird.

"Wir freuen uns sehr, dass wir bereits vor Staffelfinale die dritte Staffel 'Sankt Maik' beauftragen", sagte Philipp Steffens, RTL-Bereichsleiter Fiction. Die Entscheidung kommt durchaus überraschend, denn die Einschaltquoten der zweiten Staffel waren bislang eher ernüchternd. Am Dienstag sahen die neue Folge nur 1,3 Millionen Zuschauer. "Wir nehmen all unsere Formate selbstkritisch unter die Lupe, um uns stetig zu optimieren. Wir wollen die Zuschauer signifikant über Senderschnitt verfangen. Das schaffen wir noch nicht ganz und stellen uns dieser großen Herausforderung", so Steffens.

Offenbar ist RTL aber trotzdem von "Sankt Maik" überzeugt, wie Steffens erklärt: "Wir haben erst mit Vivien Hoppe, dann mit Antonia Rothe-Liermann herausragende Headautorinnen, wir haben starke Produzentinnen als Partner und ein leidenschaftliches Team, die Entwicklung der Figuren fesselt uns, und Daniel Donskoy bringt das Format zum Leuchten. Zudem hat 'Sankt Maik' in kürzester Zeit eine überzeugende Markenstärke sowie eine überaus starke Performance bei unserem Streaming-Dienst TVNOW entwickelt. Wir glauben an dieses besondere Potenzial, das wir noch weiter ausbauen werden."

Daniel Donskoy spielt in "Sankt Maik" einen Berliner Trickbetrüger, der sich unerwartet in der Rolle des neuen Pfarrers einer kleinen katholischen Gemeinde wiederfindet.