Acht Kandidaten sind zum Kuchen-Wettstreit in "Das große Promibacken" angetreten. Welcher Promi hatte das richtige Händchen an der Rührschüssel? Und wer sollte lieber auch weiterhin beim Bäcker seiner Wahl einkaufen? Nach sechs Folgen steht die Gewinnerin fest.

Sechs Folgen von "Das große Promi-Backen" wurden ausgestrahlt. Sendung für Sendung musste ein Kandidat gehen, bis im Finale noch drei Promis übrig waren Die Hobbybäcker mussten in jeder Folge mehrere Aufgaben meistern, anschließend entschied die Jury darüber, wer weiterkam und wer rausflog. Und natürlich auch über den Titel als bester Promibäcker 2019. 

Hier können Sie Folge für Folge nachlesen, was passiert ist und wer gewonnen hat:

Finale: Die drei Promi-Kandidaten müssen zunächst ein Soufflé zaubern - für Ingolf Lück eine völlig neue Erfahrung. Zum Verhängnis wird dem Comedian aber nicht die französische Spezialität, sondern die italienische Crostata, die als technische Prüfung ansteht. Ingolf Lück scheidet danach aus. Zum Abschluss kämpfen also Evi Sachenbacher-Stehle und Jasmin Wagner um den "Goldenen Cupcake". Ihre finale Aufgabe: eine "Topsy-Turvy"-Torte, also quasi ein schiefer Turm von Pisa in lecker. Beide Finalistinnen werden mit Lob überschüttet, doch am Ende muss die Jury sich entscheiden. 

Torten-Dekorateurin Bettina Schliephake-Burchardt und Patissier Christian Hümbs fällt die Wahl richtig, richtig schwer, doch am Ende wird Evi Sachenbacher-Stehle zur Gewinnerin gekürt. Sie darf sich nicht nur über den "Goldenen Cupcake" und den Titel als Deutschlands beste Promibäckerin 2019 freuen, sondern auch über 10.000 Euro für den guten Zweck. In ihrer sportlichen Karriere hatte die Langlauf-Olympiasiegerin Höhen, aber auch viele Tiefen, im TV läuft es dafür richtig gut. Erst vor wenigen Monaten hatte Sachenbacher-Stehle im Winterspecial von "Ewige Helden" gewonnen - als erste Frau in der Geschichte der VOX-Sendung.

Folge 5: Zum vorletzten Mal treffen sich die prominenten Hobbybäcker, es geht um die drei Plätze im Finale. Gefordert sind eine Torte mit Überraschung, Schillerlocken in der technischen Prüfung und zum Abschluss eine "Croque en Bouche", also ein Turm aus Windbeuteln. Ingolf Lück hat so seine liebe Mühe und Not mit den Schillerlocken und landet in der technischen Prüfung auf dem letzten Platz. Doch dann rettet ein Fehler von Sami Slimani den Comedian: Slimani wird mit seiner "Croque en Bouche" nicht ganz fertig und scheidet aus. Lück backt indes im Finale gegen Evi Sachenbacher-Stehle und Jasmin Wagner um den Titel.

Folge 4: Auch in dieser Folge müssen die Promi-Kandidaten drei Aufgaben meistern: Für alle heißt es, einen "Naked Chocolate Cake", Rosinenschnecken als technische Prüfung und eine Motivtorte zum Thema Tiere zu backen. Ausgerechnet für Gil Ofarim, in der Vorwoche noch "Bäcker der Woche", läuft es trotz roter Schürze in den den ersten zwei Aufgaben gar nicht rund. Seine Löwentorte zum Abschluss ist zwar gelungen, doch es reicht nicht: Gil muss gehen. Deutlich besser macht es die frühere Wintersportlerin Evi Sachenbacher-Stehle. Sie überzeugt in allen drei Aufgaben, vor allem ihre bunte Igeltorte hat es in sich. Evi wird "Bäckerin der Woche" und steht genauso im Halbfinale wie Jasmin Wagner, Ingolf Lück und Sami Slimani.

Folge 3: Regionale Spezialitäten, ein "Deko Roll Cake" als technische Prüfung und ein "Macaron-Garten" - so lauten diesmal die drei Aufgaben für die sechs verbliebenen Promi-Kandidaten. Trotz einiger Probleme mit den Macarons holt sich Gil Ofarim dank "hervorragender Leistungen" in den anderen beiden Aufgaben die rote Schürze als "Bäcker der Woche". Beendet ist die Sendung für Marijke Amado. Sie wird in der technischen Prüfung gemeinsam mit Jasmin Wagner Letzte und kann auch in den anderen Aufgaben nicht überzeugen. Die niederländische Moderatorin trägt's mit Fassung: "Ich wusste es. Ich habe mein Köfferchen schon gepackt."

Folge 2: Diesmal müssen die Promi-Kandidaten zunächst eine herzhafte Variante eigentlich süßer Kuchen-Klassiker backen. In der technischen Prüfung heißt es, einen Schwan aus Brandteig, Champagnersahne und Brombeeren zu zaubern. Zum Abschluss möchte die Jury von den Hobbybäckern "Glow in the dark"-Torten sehen, also Torten, deren Verzierungen im Dunkeln leuchten. Die rote Schürze für den "Bäcker der Woche" geht diesmal an Youtuber Sami Slimani. Weniger gut läuft es  in der zweiten Sendung bei Ex-Boxer Axel Schulz und Musiker Gil Ofarim. Die Leistungen beider werden von der Jury kritisiert. Für den früheren Profisportler Axel Schulz reicht es leider nicht, er ist raus. 

Folge 1: Zunächst dürfen die acht Promi-Kandidaten ihr Lieblingsrezept backen. Hier zeigen sich bereits erste Tendenzen: Zum Beispiel, dass Sami Slimani etwas chaotisch und Axel Schulz leicht grobmotorisch veranlagt ist. In der technischen Prüfung (Schachbrett-Torte) überrascht der Ex-Boxer jedoch mit Platz zwei hinter Evi Sachenbacher-Stehle und vor Gil Ofarim. Zu allerletzt müssen die Hobbybäcker noch eine persönlich gestaltete Torte als "Visitenkarte" abgeben. Die frühere Wintersportlerin Evi Sachenbacher-Stehle – sie hat als Lieblingsrezept einen Apple Pie mitgebracht – überzeugt die Jury in allen drei Aufgaben und wird "Bäckerin der Woche". Schon nach der ersten Folge vorbei ist "Das große Promibacken" dagegen für Fernanda Brandao, deren Leistungen die Jury als schwankend bezeichnet.

Die Kandidaten

Acht prominente Hobbybäcker traten zum Wettstreit am Backofen an. Mit unterschiedlichen Voraussetzungen. "In Holland backt man nicht", sagte zum Beispiel Marijke Amado, die es trotzdem versuchen möchte. "Meine Kinder haben mir den Vogel gezeigt", verriet Axel Schulz. "Sie meinten: Du und Backen? Das geht ja gar nicht zusammen." Diese acht Promis machten mit:

  • Siegerin: Evi Sachenbacher-Stehle (Langlauf-Olympiasiegerin und Ex-Biathletin)
  • Platz zwei: Jasmin Wagner (Sängerin, "Blümchen")
  • Platz drei: Ingolf Lück (Comedian)
  • Raus in Folge 5: Sami Slimani (Youtube-Star)
  • Raus in Folge 4: Gil Ofarim (Sänger)
  • Raus in Folge 3: Marijke Amado (Moderatorin)
  • Raus in Folge 2: Axel Schulz (Ex-Boxer)
  • Raus in Folge 1: Fernande Brandao (Sängerin, Moderatorin, Fitness-Expertin)

Die Jury

Bewertet wurden die Kreationen der Hobbybäcker erneut von Torten-Dekorateurin Bettina Schliephake-Burchardt und Patissier Christian Hümbs. Die beiden entschieden darüber, wer ausscheidet und wer am Ende den Gesamtsieg holt. Der Sieger von "Das große Promibacken" bekommt den "Goldenen Cupcake" und 10.000 Euro für den guten Zweck.

Die Moderation

Moderiert wird "Das große Promibacken" von Enie van de Meiklokjes, die sich mit Kuchen und Torten ziemlich gut auskennt. Schließlich ist sie in der SIXX-Sendung "Enie backt" selbst als Bäckerin zu sehen.

Rezepte

Die Rezepte aus "Das große Promibacken" stellt SAT.1 kurz nach der Sendung auf seiner Internetseite zur Verfügung.