Viele Stars machen mit

RTL lädt zum gemeinsamen Weihnachtssingen

2020 steht uns wegen der Coronakrise ein herausforderndes Weihnachten bevor. Damit trotzdem etwas Besinnlichkeit einkehrt, startet RTL eine ganz besondere Aktion. Zahlreiche Promis haben bereits ihre Zusage abgegeben.

Weihnachtliche Besinnlichkeit bei RTL: Um trotz der Coronakrise gute Stimmung zum Fest zu verbreiten, lässt der Kölner Sender die Promis singen. In der Primetime-Sendung "Das große Weihnachtssingen. Von uns. Mit Euch. Für alle" am Mittwoch, 23. Dezember, stimmt RTL-Moderator Peter Kloeppel mit zahlreichen Prominenten auf Weihnachten ein. Das Ziel der Sendung, in der die Weihnachtsklassiker "O Du Fröhliche", "Fröhliche Weihnacht überall" und "Stille Nacht" dargeboten werden, beschreibt Kloeppel wie folgt: "Wir wollen uns ein Stückchen Normalität zurückholen! Zumindest in den heimischen vier Wänden."

Für das recht spontane Weihnachtskonzert vor dem RTL-Hauptgebäude konnte der Sender einige bekannte Namen begeistern. Mit dabei sind unter anderem Joey Kelly, Pietro und Sarah Lombardi sowie Luca Hänni und Mirja Boes. Außerdem haben Laura Wontorra, Katja Burkard, Nazan Eckes, Paul Janke und Joachim Llambi ihre Zusage gegeben. Gemeinsam mit den Prominenten, die vor der Aufzeichnung auf das Coronavirus getestet werden, können nicht nur alle TV-Zuschauer von RTL, VOX und deren Tochtersendern in die beliebten Weihnachtshits einstimmen. Das kurze Konzert wird auch auf allen Radiostationen und digitalen Plattformen der Mediengruppe RTL ausgestrahlt.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Stephan Schäfer von RTL Deutschland sagte zur Sondersendung: "In Kürze geht ein schwieriges Jahr zu Ende, das uns gerade jetzt, zur Weihnachtszeit, nochmal vor große Herausforderungen stellt." Weil viele Menschen die Feiertage alleine oder im engsten Familienkreis begehen werden, wolle man bei RTL "die Kraft unserer Sender und Plattformen bündeln und dazu nutzen, um unsere Zuschauer- und ZuhörerInnen in ganz Deutschland zusammenzubringen und ihnen zumindest für 15 Minuten ein gemeinsames Weihnachtserlebnis zu schenken".


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren