Schauspieler

Jeremy Bulloch gestorben: Er spielte Boba Fett in "Star Wars"

Dank seiner Rolle als Boba Fett im "Star Wars"-Universum wird Jeremy Bulloch unvergessen bleiben. Doch nun erreicht die Fans der Sci-Fi-Reihe eine traurige Nachricht: Bulloch ist im Alter von 75 Jahren verstorben, wie eine Mitteilung auf der Internetseite des Schauspielers besagt. Demnach sei der Brite in einem Londoner Krankenhaus im Beisein seiner Familie friedlich eingeschlafen. Bulloch litt bereits mehrere Jahre an Parkinson. Der Schauspieler hinterlässt seine Frau Maureen und seine zwei Söhne Jamie und Robbie.

Als Boba Fett war Jeremy Bulloch zum ersten Mal 1980 in "Star Wars: Episode V – Das Imperium schlägt zurück" zu sehen. Auch wenn er keinen langen Auftritt hatte und immer einen Helm trug, erreichte der Kopfgeldjäger Kultstatus unter den "Star Wars"-Fans. Über seine Rolle in der "Star Wars"-Reihe hinaus spielte Bulloch zahlreiche Rollen in renommierten Produktionen. Unter anderem war er in den "James Bond"-Filmen "Der Spion, der mich liebte" (1977), "In tödlicher Mission" (1981) und "Octopussy" (1983) zu sehen. Darüber hinaus spielte Bulloch in TV-Serien wie "Doctor Who" und "Robin Hood".

Nicht nur in Fan-Kreisen sorgte die Todesmeldung für Bestürzung. Zu Wort meldete sich auch Schauspielkollege Daniel Logan, der die Rolle des jungen Boba Fett in "Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger" (2002) verkörpert hatte. Zu einem gemeinsamen Foto mit Bulloch, das der 33-Jährige auf seinem Instagram-Profil teilte, schrieb Logan: "Ich werde nie vergessen, was du mir alles beigebracht hast. Ich werde dich für immer lieben."


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren