Die dänisch-schwedische Serie "Die Brücke – Transit in den Tod" begeistert seit 2013 Fans von skandinavischen Krimis. Nun gibt es endlich neue Folgen: Ab dem 18. November 2018 zeigt das ZDF die vierte Staffel unter dem Namen "Die Brücke - das Finale" immer sonntags in Doppelfolgen.

Die weiteren Ausstrahlungstermine sind der 25. November, der 2. Dezember und der 9. Dezember. In der ZDF-Mediathek stehen die neuen Folgen bereits zur Verfügung.

Auch in Staffel vier steht wieder die schwedische Polizistin Saga Norén (Sofia Helin) im Mittelpunkt der Handlung. Seit Staffel drei steht ihr der dänische Ermittler Henrik Sabroe (Thure Lindhardt) zur Seite.

In der finalen Staffel wird eine Frau auf der Insel Pepparholm am Fuß der Öresundbrücke, die Kopenhagen mit Malmö verbindet und der Serie ihren Namen gab, brutal ermordet. Die tote Frau war Generaldirektorin der dänischen Ausländerbehörde in Kopenhagen. Eine Spur führt zu einer linksradikalen Gruppierung.

Bei seinen Ermittlungen ist Henrik zunächst auf sich allein gestellt, denn Saga sitzt in Untersuchungshaft. Sie steht unter Verdacht, ihre eigene Mutter ermordet zu haben.

Die Krimiserie über grenzübergreifende Ermittlungen in Schweden und Dänemark wurde schnell vom Geheimtipp zum Überraschungserfolg. Die Serie gewann zahlreiche Preise, zudem wurden in einigen Ländern Remakes gedreht, u.a. in den USA mit Diane Kruger in der Hauptrolle. Die vierte Staffel, die in Schweden und Dänemark Anfang des Jahres ausgestrahlt wurde, ist aber definitv die letzte, wie ihr Schöpfer Hans Rosenfeldt bestätigte.

 


Quelle: areh