Juliette Greco macht Schluss bei "Alles was zählt". Für ihre Serienrolle Lena Öztürk bedeutet das aber nicht das Aus. Eine andere Schauspielerin wird die Fitnesstrainerin spielen.

Juliette Greco war vor wenigen Monaten zum zweiten Mal Mutter geworden. Nach der Geburt ihres Sohnes hat sie sich entschieden, sich erstmal ganz auf die Familie zu konzentrieren und ihren Job bei der RTL-Soap aufzugeben. "Ich habe mich dazu entschieden, meiner Familie ein Geschenk zu machen: Zeit. Leider hat das beruflich eine Konsequenz, und zwar dass ich AWZ schweren Herzens verlassen muss", sagte Juliette Greco in einer RTL-Pressemitteilung. "Aber wenn ich sehe, was wir da für ein Klammeräffchen gezaubert haben, bin ich genau da richtig, wo ich gerade bin. Auch wenn mir der Abschied unfassbar schwer fällt."

Seit 2007 hatte Greco die Rolle der Lena Öztürk gespielt, die nun aber nicht den tragischen Serientod sterben muss. Stattdessen wird Lena von nun an von Birte Glang verkörpert. Aufmerksame RTL-Zuschauer werden sich an die Schauspielerin womöglich noch erinnern: Von 2009 bis 2011 spielte Birte Glang eineinhalb Jahre die Rolle der Heidi Danne in "Unter uns", 2015 konnte man sie in einer Gastrolle als Bandenchefin Elaine Gragnon bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" sehen.

"Ich hoffe, dass die Fans ein bisschen Geduld mit mir haben und dass wir gemeinsam eine neue Lena kreieren, mit der jeder happy ist. Ich wünsche mir sehr, dass die Eingewöhnungsphase sehr schnell ist und die AWZ-Fans mich als neue Lena akzeptieren werden", sagte die Schauspielerin, die zuletzt in Los Angeles lebte.