ARD-Reihe

"Die Küstenpiloten": Hauptdarstellerin hofft auf Fortsetzung

von Sarah Kohlberger

In der zweiten Folge der neuen ARD-Reihe hat Swantje mit ihrer pubertierenden Tochter und ihrer Mutter zu kämpfen. Geht es nach den ersten beiden Filmen weiter?

ARD
Die Küstenpiloten – Mütter und Töchter
Reihe • 13.11.2020 • 20:15 Uhr

In der ersten Folge der neuen ARD-Familienreihe "Die Küstenpiloten" musste sich Swantje gegenüber ihrem Vater Hauke (Jan-Gregor Kremp) durchsetzen, der seinen Flugplatz in Büsum lieber seinem Sohn Sönke (Hannes Wegener) überlassen würde. Und das, obwohl Swantje sich rund um die Uhr um den Familienbetrieb kümmert. Im zweiten Film mit dem Titel "Mütter und Töchter" muss sich die Mechanikerin und Pilotin nun nicht mehr nur noch mit ihrem Vater und ihrem Bruder auseinandersetzen, sondern auch mit Frauen der Hansen-Familie.

Nach 20 Jahren kehrt Swantjes Mutter Britta (Sabine Vitua) wegen einer Beerdigung nach Büsum zurück und möchte sich mit ihrer Tochter versöhnen. Doch die will keinen Kontakt – schließlich hat Britta ihre Familie damals für eine neue Liebe verlassen. Zu allem Überfluss macht auch Swantjes zwölfjährige Tochter Jule (Marta Laubinger) Probleme: Sie kommt in die Pubertät und wird langsam rebellisch. Immer wieder wird fortan der Zusammenhalt der zerrütteten Familie auf die Probe gestellt.

Die ersten beiden Episoden der Familienreihe "Die Küstenpiloten" sind zunächst die einzigen – doch Hauptdarstellerin Nadine Boske hofft auf eine Verlängerung der ARD-Reihe. "Der allergrößte Wunsch ist natürlich, dass das Publikum 'Die Küstenpiloten' liebt und wir weiterdrehen können", erklärte die 34-Jährige gegenüber der Nachrichtagentur teleschau. "Wenn es den Leuten gefällt und das Feedback positiv ist, wollen wir nächstes Jahr weitermachen."


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren