Veterans Day

Arnold Schwarzenegger mit Seitenhieb gegen Trump-Anhänger

Actionstar Arnold Schwarzenegger gibt sich zum US Veterans Day auf Facebook patriotisch. Veteranen hätten die USA "großartig" gemacht - nicht Politiker, die das für sich in Anspruch nehmen.
Actionstar Arnold Schwarzenegger gibt sich zum US Veterans Day auf Facebook patriotisch. Veteranen hätten die USA "großartig" gemacht - nicht Politiker, die das für sich in Anspruch nehmen.  Fotoquelle: 2019 Getty Images / Yuichi Yamazaki

Arnold Schwarzenegger macht aus seinem US-Patriotismus keinen Hehl – entsprechend darf eine Ansprache zum US Veterans Day nicht fehlen. Dabei wirft er den Anhängern Donald Trumps falsche Prioritätensetzung vor.

In einem so patriotischen Land wie den USA ist dieser Tag von enormer Bedeutung: Am Mittwoch, 11. November, wird der "US Veterans Day" gefeiert, an dem die Amerikaner ihren Kriegsveteranen danken. Auch der gebürtige Österreicher Arnold Schwarzenegger erwies ihnen die Ehre – und forderte eine neue Diskussion zum Thema Heimatliebe. In zwei Facebook-Videos – eines während und eines nach einem Friedhofsbesuch – machte der ehemalige Gouverneur von Kalifornien seinem Ärger über die Prioritätensetzung vermeintlich patriotischer Mitbürger Luft. Samt Seitenhieb gegen die Anhängerschaft des abgewählten Präsidenten Donald Trump: "Ich finde, wir sollten eine Diskussion über Definition von Patriotismus führen", so der 73-Jährige.

Wie er zu dieser Einschätzung kommt? Arnold Schwarzenegger besuchte den Nationalfriedhof in Los Angeles, wobei ihm etwas auffiel: "Es ergibt keinen Sinn: Auf diesem Friedhof sind fast 100.000 Veteranen begraben, aber es liefen nur 20 Menschen herum", ärgerte sich der Action-Star, der ernst in die Kamera blickt. "Aber 20.000 kommen zu einer Wahlkampfveranstaltung, wo ihnen jemand verspricht 'Amerika wieder großartig' zu machen" – ein klarer Wink in Richtung von Trumps Fangemeinde. "Die Sache ist doch die: Diese Veteranen waren es, die Amerika großartig gemacht haben. Niemand sonst."

Offenbar will der Schauspieler die Menschen zum Umdenken bewegen. "Ich hoffe, dass ich. wenn ich nächstes Jahr auf diesen Friedhof gehe, die 20.000 Menschen sehe, die ja so patriotisch sind." Für Schwarzenegger ist klar: Ohne die Veteranen, wäre die amerikanische Nation nicht so "fantastisch". Er würde jedes Jahr auf den Friedhof gehen, "um den Männern und Frauen danke zu sagen, die für das großartigste Land der Welt gekämpft haben."

Viele Menschen, zum Beispiel Politiker, würden für sich in Anspruch nehmen, verantwortlich für den Status Amerikas zu sein, aber das sei Nonsens. "Denn ihr alle seid die Größten. Ihr seid die Action-Helden", zeigt Schwarzenegger in die Kamera und spricht seine Fans direkt an. Im Video, das ohnehin vor Pathos strotzt, setzt "Arnie" gegen Ende noch einen drauf: "Vielen Dank aus tiefstem Herzen von diesem Migranten. Ich verdanke euch alles." Jeden Erfolg in seinem Leben hätte er nur aufgrund der Leistungen feiern dürfen, welche die Veteranen erbrachten.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren