Eine Allgäuerin mit türkischen Wurzeln: Vildan Cirpan übernimmt ab März eine Hauptrolle in der RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten".

Auch nach über 27 Jahren und bald 7.000 Folgen ist das Interesse an "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" noch immer ungebrochen. Ein Grund dafür ist unter anderem, dass immer wieder neue Gesichter Schwung in die Langzeit-Vorabendserie bringen. Kurz vor dem großen "GZSZ"-Folgenjubiläum hat RTL jetzt einen weiteren Neuzugang vermeldet. In Folge 6.978, die am Donnerstag, 26. März, ausgestrahlt wird, feiert Vildan Cirpan ihr Debüt bei der Daily. Die 28-jährige Berlinerin wird die Ärztin Nazan verkörpern, die ihren Job als Ärztin im Jeremias-Krankenhaus antritt.

Ob ihrer neuen Aufgabe zeigte sich Cirpan im Interview mit RTL euphorisch: "Es ist sehr aufregend und spannend, Teil einer so erfolgreichen und bekannten Produktion zu sein. Ich freue mich auf alles, was nun ansteht und auf mich zukommt." Dass sie für "GZSZ" gecastet wurde, erfuhr die gebürtige Allgäuerin übrigens auf recht kuriosem Wege. "Ich war gerade in Indien angekommen und mit dem ersten Tag meiner Yogaausbildung fertig. Dann wurde ich schon mit der Nachricht im Postfach überrascht", erzählte die Wahlberlinerin mit Wurzeln in der Türkei. – "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" läuft werktags bei RTL (ab 19.40 Uhr).


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH