Die gehobene Gesellschaft Wiens trifft sich zu. 64. Opernball. 3sat macht daraus ein – zum Glück augenzwinkerndes – TV-Großereignis.

Rechtzeitig zum Schaulaufen der Mächtigen und Berühmten am roten Teppich vor der Wiener Staatsoper hat Österreich, zuletzt arg gebeutelt von den peinlichen Ibiza-Video-Skandalen des vergangenen Jahres, nun ja doch wieder eine neue Regierung. Zwischenzeitlich war das politisch-gesellschaftliche Gefüge, das auch auf dem "Opernball 2020" wie immer eine wenigstensx unterschwellige Rolle spielen wird, ja gehörig in Schieflage geraten. Mit spitzer Zunge werden die Moderatoren Alfons Haider, Mirjam Weichselbraun und erstmals Teresa Vogl, unterstützt durch die witzig-augenzwinkernden Kommentare von Karl Hohenlohe und Christoph Wagner-Trenkwitz, das politische Geschehen garantiert auch während der diesjährigen 3sat-Übertragung aufgreifen.

Zum 64. Mal wird nun der Opernball abgehalten, der nicht zu Unrecht in einem der schönsten Theater der Welt gastiert – weil das Treiben, zu dem immer noch für die Damen strikt ein sogenanntes "großes, langes Abendkleid" und für die Herren ein Frack Pflicht sind, ja auch tatsächlich viel Theatrales an sich hat. Spätestens, wenn zu Beginn der Tanzparkett-Eröffnung die 144 Debütantenpaare aus elf verschiedenen Ländern das Balltgeschehen in Gang bringen, darf man sich ruhig ein wenig der nostalgischen Walzerseligkeit, die man in Wien ja gern praktiziert, hingeben.

Musikalisch steht der diesjährige Opernball ganz im Zeichen der "Königin der Nacht": Organisatorin Maria Großbauer hat die Figur aus Wolfgang Amadeus Mozarts Oper "Die Zauberflöte" in den Mittelpunkt der glamourösen Veranstaltung gestellt. Das Motto zieht sich durch den ganzen Abend – auch durch die Dekorationen im Ballsaal. Die künstlerische Eröffnung übernimmt zum letzten Mal Staatsoperndirektor Dominique Meyer. Sein Vertrag läuft aus. Es singt die international erfolgreiche Sopranistin Aida Garifullina gemeinsam mit Startenor KS Piotr Beczala.

Im Anschluss ab 21.40 Uhr zeigt 3sat ebenfalls live aus der Wiener Staatsoper die Sendung "Opernball 2020: Die Eröffnung" und ab 23.05 Uhr "Opernball 2020: Das Fest". Im Bayerischen Fernsehen ist der Opernball ab 21.55 Uhr im Programm.

Opernball 2020 – Do. 20.02. – 3sat: 21.10 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH