Alles wie gehabt am ersten Weihnachtstag im ZDF. Und doch ist die sechste Ausgabe der "Helene Fischer-Show" eine besondere. Kurz nach der Aufzeichnung der aufwendigen Musik-Revue Anfang Dezember und kurz vor der geplanten Ausstrahlung im ZDF ließ die Gastgeberin den Boulevard beben.

Nach zehn Jahren Rampenlicht-Beziehung gaben Deutschlands Schlagersuperstar und der volkstümliche Unterhalter Florian Silbereisen ihre Trennung bekannt. Der neue Mann an Helenes Seite ist pikanterweise ein Mitglied ihres Tänzer-Ensembles. Mancher Zuschauer im Zweiten dürfte nun also ganz genau den Bühnenhintergrund beobachten.

Dass es wieder um die fünf, sechs Millionen sein werden, die das traditionelle Gesangs- und Artistik-Spektakel auf sich wirken lassen, steht ziemlich außer Zweifel. 5,9 Millionen Zuschauer waren es im vergangenen Jahr – bei einem erneut sehr starken Marktanteil von 19,3 Prozent beim Gesamtpublikum.

Neben zu neuer Prominenz gelangten Background-Tänzern sind dieses Jahr wieder zahlreiche Hochkaräter aus dem Showbiz mit von der Partie. Viele Duette stehen auf der Agenda, etwa mit Eros Ramazzotti. Der Italo-Liebling wird mit Helene Fischer den Song "Per Il Resto Tutto Bene" aus seinem aktuellen Album "Vita Ce N'è" im Duett zum Besten geben. Voll des Lobes über die in Krasnojarsk in Russland geborene Sängerin war der Italiener bereits: "Helene Fischer ist eine starke Persönlichkeit und für dieses Duett genau die Richtige."

Neben Ramazotti werden auch "Despacito"-Sänger Luis Fonsi, Ben Zucker und Kerstin Ott für Weihnachts-Atmosphäre sorgen. Dazu gibt es in diesem Jahr sogar Hollywood-Glanz: Kiefer Sutherland ist nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Musiker erfolgreich. Ebenso stehen Maite Kelly, "DSDS"-Gewinner Luca Hänni, Magier Farid und Paola Felix auf der Bühne. Nach langen Jahren musikalischer Abstinenz singt die 68-Jährige gemeinsam mit der Gastgeberin Helene Fischer ihren Evergreen "Blue Bayou".


Quelle: teleschau – der Mediendienst