Am vergangenen Mittwochabend lief die erste Folge der neuen ZDF-Show "Mein Lied für dich" – mit nur mäßigem Erfolg: Die Sendung mit Moderatorin Judith Williams wollten gerade mal 2,13 Millionen Zuschauer sehen. Damit blieb die mit Spannung erwartete Show-Premiere sogar hinter der Wiederholung eines alten "Wilsberg"-Krimis beim Spartenkanal ZDFneo, der es zeitgleich auf 2,28 Millionen Zuschauer brachte.

Doch trotz des mangelnden Interesses ist die Resonanz in den sozialen Medien eine ganz andere: Auf Twitter gibt es durchaus viele positive Stimmen zu der neuen Primetimeshow. "Mit 'Mein Lied für dich' hat das ZDF eine emotionale und herzergreifende Show auf die Beine gestellt. Und besonders Judith Williams hat bei dem Debüt ihrer ersten eigenen Musikshow positiv brilliert: Souverän. Feinfühlig. Menschlich. Toll!", schrieb ein Nutzer auf Twitter.

"Ich heule in fast einer Tour"

Ein anderer gab zu: "Ich habe ungelogen bis jetzt bei jedem Lied geheult. Erstaunlicherweise überraschend gut gelungen, diese Sendung." Weiter äußerte sich ein weiterer Nutzer positiv: "Find es chillig, lieb und interessanter als andere Singshows." Und Tränen scheinen öfter geflossen zu sein: "Ich heule in fast einer Tour und schuld ist das ZDF. So viele Tränen hat doch niemand", tat ein besonders ergriffener Zuschauer kund.

In der neuen Primetimeshow "Mein Lied für dich" singen unter anderem Gäste mit Musikstars Songs für ihre Herzensmenschen im Publikum. Der Clou: Mitunter wissen diese davon nichts und werden so mit einer musikalischen Botschaft überrascht. Die zweite Ausgabe wird am Mittwoch, 23. Oktober, 20.15 Uhr, im ZDF zu sehen sein. Prominente Mitwirkende sind dann Collien Ulmen-Fernandes, Sarah Connor, Ben Zucker, LEA und Johannes Oerding.


Quelle: teleschau – der Mediendienst