RTL-Comedian Mario Barth schlüpft erneut in die Rolle als Volksaufklärerrolle und kehrt mit zwei neuen Folgen seiner manchmal zur Polemik neigenden "Investigativ"-Reihe zurück.

Er will die Stimme des immer wieder beschworenen "Kleinen Mannes" sein. Und in dieser Funktion nimmt sich Mario Barth, den man sonst als polarisierenden Männer-Frauen-Witzeerzähler aus dem Comedy-Programm kennt, aktuelle Misstände, vermeintliche Fälle von Steuerverschwendung und angeblichen Behördenirrsinn vor. Dabei läuft die Reihe "Mario Barth deckt auf!", die jetzt mit zwei neuen Folgen zurückkehrt, aber immer wieder Gefahr, die Grenzen zum Populismus und zur Polemik zu überschreiten.

Erneut hat sich Barth "Experten" zur Seite geholt – darunter neben dem Komiker-Kollegen Ingo Appelt, dem Schauspieler Hendrik Duryn ("Der Lehrer") und "Let's Dance"-Juror Joachim Llambi nun auch Sternekoch Alexander Herrmann. Allesamt sind sie verdiente Größen der Fernsehunterhaltung, als investigativ arbeitende "Spürhunde" sind sie bislang noch nicht nennenswert aufgefallen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst