13.02.2021 Karneval in Köln

WDR zeigt den "ausgefallensten Zoch" am Rosenmontag

Es sind schwere Zeiten, auch für die kölschen Jecken. Doch auch wenn der traditionelle Rosenmontagszug wegen der Corona-Pandemie ausfallen muss, kütt in Kölle der Zoch.

Der WDR überträgt am Rosenmontag von 14.00 bis 15.30 Uhr den "ausgefallensten Zoch". Die Jecken vom Festkomitee Kölner Karneval um Zugleiter Holger Kirsch hatten eine Idee ganz nach dem Motto der Session "Nur zesamme sin mer Fastelovend": Gemeinsam also mit dem legendären Hänneschen Puppentheater veranstalten sie den ausgefallensten "Zoch" mit 30 Wagen.

Alles sieht fast aus wie echt, der Wagen des Zugleiters, die Persiflagewagen, der Wagen des Dreigestirns und der Mottowagen 2022 sowie natürlich die Jecken am Zugwegrand. Doch die Severinstorburg, das historischen Rathaus und die Altstadt sind Kulisse, dieser "Zoch" zieht durch die Eventhalle des Karnevalsmuseums. Und seine Jecken sind die Stockpuppen des Hänneschen.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Wie bei jedem Rosenmontagszug tragen auch diesmal nicht zuletzt eine Kommentatorin und ein Kommentator wesentlich zur guten Stimmung bei: die echte Monika Salchert und der echte Guido Cantz. Das Rahmenprogramm, moderiert von Sabine Heinrich, gestalten in der Wagenbauhalle und im Karnevalsmuseum Kasalla und Brings, Volker Weininger als Sitzungspräsident, Susanne Pätzold als Funkenmariechen sowie Jürgen Beckers und Wicky Junggeburth als sie selbst. 

Das könnte Sie auch interessieren