Es sind schockierende Zahlen, die eine Forsa-Umfrage vor wenigen Tagen ans Licht brachte: Demnach werden in der Hälfte aller deutschen Schulen die Lehrkräfte beschimpft, beleidigt oder gar körperlich bedroht.

Auch sonst scheint vieles im Argen zu liegen an unseren Schulen. Experten beklagen abnehmende Leistungen von Schülern, und Lehrer müssen sich mit Helikoptereltern herumärgern, die im Extremfall sogar klagen, wenn ihre Kinder schlechte Noten mit nach Hause bringen.

Am Mittwoch, 9. Mai, 22.50 Uhr, diskutiert Sandra Maischberger unter dem Titel "Kampfzone Klassenzimmer" (Das Erste) über das brisante Thema. In ihrer Publikumsdebatte spricht Maischberger nicht nur mit Experten, sondern auch mit Betroffenen: Schülern, Eltern und Lehrern. Sind deutsche Schulen wirklich so schlecht wie ihr Ruf?


Quelle: teleschau – der Mediendienst