27.07.2015 TV-Bilanz vom Wochenende

Starke Quote für "Wer weiß denn sowas?", "Himmel oder Hölle” floppt

Kai Pflaume moderiert das Rate-Duell "Wer weiß denn sowas?" mit Bernhard Hoëcker und Elton.
BILDERGALERIE
Kai Pflaume moderiert das Rate-Duell "Wer weiß denn sowas?" mit Bernhard Hoëcker und Elton.  Fotoquelle: ARD/Thomas Leidig

Mit 5,12 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 19,2 Prozent hat sich die Show "Wer weiß denn sowas XXL" am Samstagabend im Ersten eine Spitzenquote gesichert. Das Quiz mit Moderator Kai Pflaume setzte sich auch beim jungen Publikum durch. Die ProSieben-Gameshow "Himmel und Hölle" geriet derweil zum Flop.

"Herzlichen Glückwunsch an Kai Pflaume und sein Team für einen vergnüglichen und unterhaltsamen Fernsehabend", sagte ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber und dürfte es damit genauso sehen, wie ein Großteil der Fernsehzuschauer. Diese sahen in der Sendung "Wer weiß denn sowas XXL" die einstigen Wimbledon-Duellanten Boris Becker und Michael Stich, die bei einem direkten Wettstreit aufeinandertrafen.

Die weiteren Prominenten, die sich an der Seite von Superhirn Bernhard Hoecker und Quizmaster Elton den Fragen von Moderator Kai Pflaume stellten, waren Katarina Witt, Christoph Maria Herbst, Paul Panzer und Jürgen Vogel. Am Schluss hatte Michael Stich die Nase vorn und erspielte 50.000 Euro für die "Michael Stich Stiftung".

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

"Himmel oder Hölle" floppt

Keineswegs erfreulich verlief der Samstagabend für ProSieben. Mit der Gameshow "Himmel oder Hölle" holte der Sender lediglich 610.000 Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren ab, was einem Marktanteil von schwachen 7,1 Prozent entspricht. Damit dürfte es die letzte Ausgabe der Spielshow sein, in der sich Kandidaten bei diversen Aufgaben maximal lächerlich machen.

"Polizeiruf 110" vor Formel 1

Am Sonntag setzte sich Das Erste ebenfalls an die Spitze der TV-Quoten. Zur Wiederholung des Krimis "Polizeiruf 110: Fischerkrieg" schalteten 6,02 Millionen Zuschauer ein. Das Nachsehen hatte das ZDF mit "Rosamunde Pilcher: Englischer Wein".

In der jungen Zielgruppe darf sich indes RTL über den ersten Rang freuen. 1,37 Millionen Menschen sahen ab 14 Uhr den Sieg von Ferrari-Pilot Sebastian Vettel beim Formel 1-Rennen in Ungarn. ProSieben konnte mit dem Spielfilm "Tropic Thunder" immerhin noch 1,11 Millionen Zuschauer gewinnen - immerhin ein kleiner Trostpreis angesichts der schwachen Quoten am Vorabend.

Die Top 5 der TV-Quoten des Gesamtpublikums am Sonntag:

"Polizeiruf 110: Fischerkrieg", ARD - 6,02 Millionen Zuschauer
"Tagesschau", ARD - 5,67 Millionen Zuschauer
"Rosamunde Pilcher: Englischer Wein", ZDF - 4,94 Millionen Zuschauer
"Formel 1 - Ungarn, das Rennen", RTL - 4,64 Millionen Zuschauer
"heute-journal / Wetter", ZDF - 4,54 Millionen Zuschauer

Die Top 5 der TV-Quoten des Gesamtpublikums am Samstag:

"Tagesschau", ARD - 5,12 Millionen Zuschauer
"Wer weiß denn sowas XXL" - ZDF, 5,12 Millionen Zuschauer
"München Mord", ZDF - 4,94 Millionen Zuschauer
"Ein Fall für zwei", ZDF - 3,49 Millionen Zuschauer
"Tagesthemen" - ARD, 3,19 Millionen Zuschauer

Quelle: meedia.de

Das könnte Sie auch interessieren