22.04.2020 "The Masked Singer"

"Eine Legende!": Dieter Hallervorden beeindruckt alle als Chamäleon

Er ist es tatsächlich: Im Halbfinale von "The Masked Singer" wird das Chamäleon von den Zuschauern rausgewählt und entpuppt sich als Dieter Hallervorden. Der Mann ist 84 Jahre alt, doch das war ihm auf der Bühne kaum anzumerken.

Die Mehrheit der Zuschauer war sich von Anfang an sicher gewesen, dass Dieter Hallervorden in dem Chamäleon-Kostüm stecken würde. Zu prägnant seine Stimme beim Singen und seine Art, zu sprechen, die man trotz Stimmenverzerrer gut raushören konnte. Doch bei den Juroren gab es Zweifel: Kann ein Mann mit 84 Jahren noch so eine Show abliefern? Er kann!

"30 Prozent gute Gene, 40 Prozent gute Ernährung und 30 Prozent Bewegung", so lautet Hallervordens Erklärung dafür, dass er in seinem durchaus fortgeschrittenen Alter noch so fit ist: "Ich bin der Meinung, Beine sind nicht dazu da, um im Sitzen übereinander geschlagen zu werden."

HALLO WOCHENENDE!
Interviews, TV-Tipps und vieles mehr: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Die Jury war völlig baff. "Wir haben hier bei 'The Masked Singer' durchaus tolle Stars, aber dieser Mann ist eine Legende!", sagte Ruth Moschner. Dieter Hallervorden selbst war übrigens nicht überrascht, dass sein Name schon so früh genannt wurde. "Die Stimme ist ja unverkennbar. Und meine Art zu tanzen ist bundesweit bekannt, weil ich großer Partygänger bin und mich gerne bewege. Es hätte mich enttäuscht, wenn die Leute nicht auf mich gekommen wären", sagte er.

Das Finale hat das Chamäleon zwar verpasst, aber von Enttäuschung war bei "Didi" keine Spur. "Ich lebe von Energie, von Lust, von Lebensfreude. Deshalb hat mir die Show so einen unheimlichen Spaß gemacht", sagte der Verwandlungskünstler.

Im Finale, das am kommenden Dienstag (28. April) um 20.15 Uhr bei ProSieben ausgestrahlt wird, stehen der Drache, der Hase, der Wuschel und das Faultier.


Quelle: areh
Das könnte Sie auch interessieren