Mit dem TV-Experiment "Wir sind klein und ihr seid alt" landete VOX 2019 einen Erfolg, der ans Herz ging. Nun gibt es ein Wiedersehen mit den Kindergartenkindern und den Bewohnern einer Seniorenresidenz.

Es war ein ungewöhnliches Experiment, dessen Grundidee aber schnell einleuchtete – vor allem den Beteiligten. Für die Dokureihe "Wir sind klein und ihr seid alt" hatte VOX vor einem Jahr zehn Kindergartenkinder mit zehn Senioren zusammengebracht, um Schwung ins gemeinsame Alltagsleben zu bringen. Die oft etwas einsamen Älteren kümmerten sich um die Kleinen und verbrachten mit ihnen turbulente Vormittage, die im Rückblick alle Beteiligten als erfüllt bezeichnen.

Nun kommt es für eine Sonderausgabe zum großen Wiedersehen: Die Teilnehmer des Experiments, das von einem Expertenteam begleitet wurde, treffen zu einem vorgezogenen Weihnachtsfest zusammen, um gemeinsam zu singen, zu backen und zu naschen. Wie die fachkundigen Beobachter bestätigten, geht es den Senioren bestens: Sie haben sich offensichtlich von der Lebensfreude der Kids anstecken lassen, agieren agiler und bezeichnen sich selbst als glücklicher.

Rückblick: "Wir sind klein und ihr seid alt" rührt Zuschauer zu Tränen


Quelle: teleschau – der Mediendienst