Umstrittener Post

Nena bedankt sich auf Instagram bei Querdenker-Demonstranten

"Danke Kassel": Auf Instagram solidarisierte sich die Sängerin Nena mit den Teilnehmern einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen.
"Danke Kassel": Auf Instagram solidarisierte sich die Sängerin Nena mit den Teilnehmern einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen.  Fotoquelle: Getty Images/Isa Foltin

Am vergangenen Samstag demonstrieren Tausende Menschen in Kassel gegen die Corona-Maßnahmen. Sängerin Nena solidarisierte sich nun mit den Querdenkern.

Schon im vergangenen Jahr sorgte ein Post auf Nenas Social-Media-Kanälen für Verwirrung: Im Oktober schrieb die Sängerin mit Bezug auf die Corona-Krise von "Panikmache" und "Wahnsinn". Auf Nachfragen der "Bild"-Zeitung, ob sich die Künstlerin als Corona-Leugnerin verstehe, erklärte ihr Management damals, die 60-Jährige stelle "sich auf keine Seite", sondern habe "eine Meinung und Gefühle, denen sie in erster Linie in ihrer Musik Ausdruck verleiht". Nun solidarisierte sich die Sängerin auf Instagram mit den Teilnehmern einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen.

"Danke Kassel", schrieb sie in einem Instagram-Video, auf dem Bilder der Demo vom Samstag zu sehen waren. Dazu postete sie ein Herzsymbol und das Datum "20.03.2021". In einem weiteren Post dankte sie unter anderem dem kontroversen Sänger Xavier Naidoo, der in der Vergangenheit mit umstrittenen Aussagen zu verschiedenen Verschwörungsmythen Schlagzeilen gemacht hatte.

Mehr als 20.000 Menschen hatten am Samstag bei einer Großdemonstration in Kassel gegen die bestehenden Corona-Maßnahmen protestiert. Zugelassen waren eigentlich nur 6.000 Teilnehmer. Auf der Kundgebung kam es zu mehreren gewalttätigen Auseinandersetzungen.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren