Streaming-Anbieter

TVNOW dreht "Sisi"-Serie: Sie soll ganz anders werden als die Filme

Streaming-Anbieter TVNOW verfilmt das Leben der Kaiserin Elisabeth als Event-Serie. Im Gegensatz zur kitschigen "Sissi"-Verfilmung mit Romy Schneider soll sich die neue Produktion mehr an historischen Fakten orientieren.

Weit mehr als ein Jahrhundert ist es her, dass Elisabeth von Österreich-Ungarn, genannt "Sisi", bei einem Attentat getötet wurde. Doch die Faszination um die Kaiserin scheint auch heute nicht abzureißen, lange nach den kultigen "Sissi"-Filmen der 1950-er, in denen Romy Schneider die Rolle der Monarchin übernahm. Wie TVNOW nun bekannt gab, soll die neue Event-Serie "Sisi" das Leben der jungen Kaiserin von einer anderen Seite beleuchten. Im Vordergrund soll dabei vor allem die Liebesgeschichte zwischen Prinzessin Elisabeth und ihrem Auserwählten Franz Joseph I. stehen.

Die Hauptrollen in der Neuverfilmung übernehmen die 25-jährige Newcomerin Dominique Devenport als Sisi und Schauspielstar Jannik Schümann ("9 Tage wach", "Die Mitte der Welt") als Franz. Im Gespräch mit RTL verriet der 29-Jährige, was ihn an seiner neuen Rolle besonders fasziniert: "Nach außen hin scheint der Kaiser ein skrupelloser Monarch zu sein, der jedoch eigentlich nur in einem Käfig gefangen ist, dem er zu entkommen versucht. Seine Emotionen wurden ein Leben lang durch militärische Erziehung unterdrückt, und werden erst jetzt durch Sisi an seiner Seite entdeckt", so Schümann.

HALLO WOCHENENDE!
Interviews, TV-Tipps und vieles mehr: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Auch Dominique Devenport zeigte sich begeistert: "Ich freue mich über die Möglichkeit, ihr mein Gesicht und meine Stimme geben zu dürfen und sie als Mensch zu zeigen: eine junge Frau mit großen Träumen und starken Gefühlen, für ihre eigenen Werte kämpfend," erklärt die 25-Jährige im Interview.

Die TVNOW-Serie, deren Ausstrahlung für Ende 2021 geplant ist, ist nicht die einzige geplante Neuauflage des Klassikers: Wie im vergangenen Jahr bekannt wurde, dreht die Regisseurin Frauke Finsterwalder einen "feministischer Film, der das Leben der Herrscherin von Österreich auf radikal neue Weise zeigt". Die Verfilmung mit dem Titel "Sisi und ich", in dem die "Tatort"-Darstellerin Susanne Wolff in die Rolle von Kaiserin Elisabeth schlüpfen wird, soll im Frühjahr 2022 in die Kinos kommen.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren