ZDF-Doku

"37° – Sein Leben mit dem Vergessen": Demenz mit 55

10.05.2022, 08.31 Uhr
von Franziska Wenzlick

Schon früh erkrankte Bernhard an Demenz. Sein Umfeld tut alles, um dem 55-Jährigen trotzdem ein möglichst normales Leben zu ermöglichen. Eine ZDF-Doku hat den Familienvater begleitet.

ZDF
"37° – Sein Leben mit dem Vergessen"
Dokumentation • 10.05.2022 • 22:15 Uhr

Bernhard ist gerade einmal 48 Jahre alt, als sein gesamtes Leben auf den Kopf gestellt wird: Er erfährt, dass er an Frontotemporaler Demenz leidet. Dabei handelt es sich um eine seltene Form der Erkrankung, bei der das Gedächtnis weitgehend erhalten bleibt und sich vor allem die Persönlichkeit und das Sozialverhalten der Betroffenen verändern. Sieben Jahre sind mittlerweile seit der Diagnose vergangen – und aus dem erfolgreichen Ingenieur, Firmeninhaber und Familienvater Bernhard ist seither ein anderer Mensch geworden.

Der 55-Jährige kann keine sinnvollen Sätze mehr artikulieren, hat sein Mitgefühl verloren und neigt zu Wutausbrüchen. Und trotzdem: Bernhard fährt jeden Tag zur Arbeit, kocht für seine Familie und geht mit seinen Freunden zum Volleyball-Spielen. Wie das möglich ist, zeigt nun eine "37°"-Dokumentation im Zweiten, die den Freiburger, seine Frau Ute und seine beiden Söhne Rio und Tilo über mehrere Wochen hinweg begleitet hat.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

"Bernhard ist glücklich, und uns geht es gut", sagt Ute im Film. "Aber ohne unsere Freunde würden wir das so nicht schaffen. Sie sind unser Netz." Sie hat eine Generalvollmacht für ihren Mann, trifft alle wichtigen Entscheidungen. Die 52-Jährige versucht, nicht nur ihrem demenzkranken Partner, sondern auch ihren 13- und 18-jährigen Söhnen gerecht zu werden.

Eine Aufgabe, die Ute häufig an ihre Grenzen bringt. Doch die gemeinsame Zeit als Familie ist die Herausforderung wert. Immerhin, so wissen auch Ute, ihre Kinder und Bernhards Freunde, schreitet die Demenz immer weiter voran. Eine wirksame Therapie gibt es nicht; häufig endet die Krankheit nach rund zehn Jahren tödlich.

"37° – Sein Leben mit dem Vergessen" – Di. 10.05. – ZDF: 22.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren