Cornell Woolrich

Cornell George Hopley-Woolrich
Lesermeinung
Geboren
03.12.1903 in New York City, USA
Gestorben
25.09.1968 in New York City, USA
Sternzeichen
Biografie
Cornell Woolrich erreichte zu Unrecht nie die Popularität seiner Kollegen Raymond Chandler und Dashiell Hammett, doch seine Romane erwiesen sich oft als dankbarer Kinostoff, vor allem im film noir.

Filme nach Woolrich waren unter anderem: Robert Siodmaks Thriller "Zeuge gesucht" (1943), "Vergessene Stunde" (1946) von Roy William Neill, "Die Nacht hat tausend Augen" (1948) von John Farrow mit Edward G. Robinson, "Das Fenster zum Hof" (1954) von Alfred Hitchcock, Maxwell Shanes Thriller "Im Dunkel der Nacht" (1956), "Die Braut trug schwarz" (1967) und "Das Geheimnis der falschen Braut" (1969) von François Truffaut, Rainer Werner Fassbinders Melodram "Martha" sowie "Die Unschuld der Krähen" (1998) von Horst Sczerba mit Joachim Król.

Anders als Hammett oder Chandler erfand Woolrich nie einen klassischen Privatdetektiv, der sich als Kultfigur eignet. Seine Helden sind eher normale Menschen, die durch einen Zufall aus ihrer sicheren Welt gerissen werden, zum Beispiel der Junge in "Das unheimliche Fenster" (1949) oder der an den Rollstuhl gefesselte Fotograf in dem thematisch verwandten "Das Fenster zum Hof" (1954).

Durch alle Woolrich-Romane zieht sich die Faszination für das Düstere, seine Lieblingsfarbe war schwarz. 40 Jahre seines Lebens verbrachte er in Hinterhöfen und miesen Hotelzimmern mit seiner einzigen wirklichen Liebe: einer tragbaren Remington-Schreibmaschine.

Weitere Filme nach Cornell Woolrich: "The Haunted House" (1928), "Sieben Schritte zu Satan" (1929), "Manhattan Love Song" (1934), "Convicted" (1938), "Street of Chance" (1942), "The Chase" (1946), "Fall Guy" (1947), "The Guilty" (1947), "Angst in der Nacht" (1947), "I Wouldn't Be in Your Shoes" (1948), "The Return of the Whistler" (1948), "Entgleist" (1951), "Obsession" (1954), "Ein Junge schrie Mord" (1966), "You'll Never See Me Again" (1973), "Nachts in Union City" (1980), "Verheiratet mit einem Toten" (1983), "Im Banne des Grauens" (1990), "Das Fenster zum Hof" (1999).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Schauspieler Chris Evans.
Chris Evans
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Octavia Spencer erhielt 2012 den Oscar für ihre Rolle in "The Help".
Octavia Spencer
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung