Mai Zetterling

Hasste Hollywood: Mai Zetterling Vergrößern
Hasste Hollywood: Mai Zetterling
Mai Zetterling
Geboren: 24.05.1925 in Västeras, Schweden
Sternzeichen: Zwillinge
Gestorben: 17.03.1994 in London, England, Großbritannien

Mai Zetterling ist vielleicht die vielseitigste europäische Künstlerin. Sie beginnt als Schauspielerin, führt später Regie, schreibt Drehbücher und Romane und wendet sich im Laufe ihres Lebens immer stärker dem Feminismus zu.

Als Teenager schloß sich Mai Zetterling einem Kindertheaterclub an, mit 16 spielte sie die Hauptrolle in einem Stück von Per Lagerkvist, mit 17 ging sie an die Royal Dramatic Theater School in Stockholm, deren Mentor Alf Sjeman war, der besetzt sie schon mit 19 Jahren in einem Film, der sie berühmt macht. Es ist ihre vierte Filmrolle, die Titelfigur in dem von Ingmar Bergman geschriebenen Film "Die Hörige", das Opfer eines sadistischen Professors. Seit 1948 steht sie in London gleichermaßen auf der Bühne und vor der Kamera. Sie spielt die großen Theaterrollen von Jean Anouilh, Anton Tschechow und Henrik Ibsen und natürlich Shakespeare.

In ihrer Autobiographie "All jene Tage" schreibt sie: "Als die Kritiken meiner ersten eigenen langen Spielfilme erschienen, war ich erschreckt, zu lesen: 'Mai Zetterling inszeniert wie ein Mann!' Was soll das heißen?" In "Frieda" des britischen Filmregisseurs Basil Dearden spielt sie 1947 die Titelrolle und startet später ihre erfolgreiche Karriere bei der britischen I. Arthur Rank Film. Einen einzigen Film dreht sie 1953 als Partnerin von Danny Kaye in Hollywood, "Die Lachbombe" von Melvyn Frank und Norman Panama. Das ist kein schlechter Film, aber Mai haßt Hollywood und läßt es bei diesem einen Film. Wieder in London spielt sie in einer Bühnenaufführung von "Ein Puppenhaus". 1961 dreht sie unter der Regie von Sidney Gilliat neben Peter Sellers und Richard Attenborough die köstliche Komödie "Lieben kann man nur zu zweit" nach einem Drehbuch von Brian Forbes.

1959 heiratet sie den Autor David Hughes und beginnt selbst für die BBC Dokumentarfilme zu inszenieren, die sie gemeinsam mit ihrem Mann schreibt. Die erste Reihe heißt "The Police Invasion" und befaßt sich mit den Problemen zwischen den Lappen und den Schweden. "Little Lords of Egypt" heißt eine Fernsehreihe über Zigeuner, "The War Game" ein Antikriegs-Kurzfilm über zwei Jungen, die ein Spiel spielen, das eskaliert. Der Film erhielt 1963 den Goldenen Löwen in Venedig.

Mit "Liebende Paare" inszeniert sie 1964 ihren ersten eigenen Spielfilm, zu ihren wichtigsten Filmen gehört neben dem Beitrag zu dem Film über die Olympischen Spiele ("München 1972") "Amorosa". Doch auch nach und zwischen ihren Regiearbeit sieht man sie in Filmen von Kollegen wie in dem satirischen Episodenfilm "Hexen hexen". Die eigenen Filme von Mai Zetterling setzen sich sehr krass und provokativ mit der Einsamkeit von Frauen und sexuellen Obsessionen auseinander. So wurde in Venedig 1966 der Film "Night Games" nach ihrem eigenen Roman wegen seiner allzu drastischen Szenen aus dem Wettbewerb ausgeschlossen.


Alle Filme mit Mai Zetterling
TV-Programm
ARD
Tigerenten Club
Kinder | 07:05 - 08:05 Uhr
ZDF
Bibi und Tina
Serie | 07:45 - 08:10 Uhr
RTL
Familien im Brennpunkt
Report | 06:00 - 09:00 Uhr
VOX
Criminal Intent - Verbrechen im Visier
Serie | 07:45 - 08:30 Uhr
ProSieben
Baby Daddy
Serie | 07:35 - 08:05 Uhr
SAT.1
The Voice of Germany
Unterhaltung | 07:35 - 09:55 Uhr
KabelEins
Navy CIS: L.A.
Serie | 07:05 - 08:00 Uhr
RTL II
Das Philadelphia Experiment
Spielfilm | 07:00 - 09:00 Uhr
RTLplus
Das Familiengericht
Report | 07:40 - 08:25 Uhr
arte
Karambolage
Kultur | 07:45 - 08:00 Uhr
WDR
Lindenstraße
Serie | 07:40 - 08:10 Uhr
3sat
Handelsstädte Europas und die Hanse
Natur+Reisen | 06:00 - 08:00 Uhr
NDR
Einfach genial!
Report | 07:35 - 08:00 Uhr
MDR
Wenn Papa stirbt
Report | 07:30 - 08:00 Uhr
HR
Amerikas Flüsse
Natur+Reisen | 07:15 - 08:00 Uhr
SWR
Tele-Akademie
Talk | 07:30 - 08:15 Uhr
BR
Panoramabilder / Bergwetter
Natur+Reisen | 07:45 - 08:10 Uhr
Sport1
Teleshopping
Report | 07:00 - 08:00 Uhr
Eurosport
Eiskunstlauf
Sport | 07:30 - 08:30 Uhr
DMAX
Infomercial
Report | 06:50 - 08:55 Uhr
ARD
TV-TippsTatort
Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF
TV-TippsRosamunde Pilcher: Wenn Fische lächeln
TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
RTL
Fast & Furious 7
Spielfilm | 20:15 - 22:55 Uhr
VOX
Grill den Profi
Unterhaltung | 20:15 - 23:35 Uhr
ProSieben
Noah
Spielfilm | 20:15 - 23:15 Uhr
SAT.1
The Voice of Germany
Unterhaltung | 20:15 - 22:45 Uhr
KabelEins
Die spektakulärsten Kriminalfälle
Report | 20:15 - 22:15 Uhr
RTL II
Chuck und Larry - Wie Feuer und Flamme
Spielfilm | 20:15 - 22:30 Uhr
RTLplus
Medicopter 117 - Jedes Leben zählt
Serie | 20:15 - 21:05 Uhr
arte
TV-TippsTodesmelodie
Spielfilm | 20:15 - 22:45 Uhr
WDR
Wunderschön!
Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat
Entdeckungsreisen und Wüsten
Natur+Reisen | 21:00 - 23:15 Uhr
NDR
die nordstory Spezial
Report | 20:15 - 21:45 Uhr
MDR
Echt witzig!
Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
HR
Gefragt - Gejagt
Unterhaltung | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR
24 Stunden in Mainz
Report | 20:15 - 21:45 Uhr
BR
Chiemgauer Volkstheater
Theater | 20:15 - 21:45 Uhr
Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
Serie | 22:00 - 23:00 Uhr
Eurosport
Radsport
Sport | 21:00 - 22:30 Uhr
DMAX
Die Schatzsucher - Goldrausch in Alaska
Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD
TV-TippsGott und die Welt
Report | 17:30 - 18:00 Uhr
ARD
TV-TippsTatort
Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
ARD
TV-TippsSin Nombre - Zug der Hoffnung
Spielfilm | 23:35 - 01:08 Uhr
ZDF
TV-TippsRosamunde Pilcher: Wenn Fische lächeln
TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
arte
TV-TippsTodesmelodie
Spielfilm | 20:15 - 22:45 Uhr
WDR
TV-TippsDie Heimkehr
TV-Film | 16:45 - 18:15 Uhr

Aktueller Titel