Zoe McLellan

Lesermeinung
Geboren
06.11.1974 in La Jolla, Kalifonien, USA
Alter
46 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Zoe McLellan zählt zu den aufstrebenden neuen Hollywood-Jungstars. In Seattle, Washington, genoss sie eine professionelle Schauspielausbildung. Ihren ersten TV-Auftritt hatte sie in einer Folge von "America's Most Wanted". 1995 folgte ihre erste große Kinorolle neben Richard Dreyfuss in dem preisgekrönten "Mr. Hollands Opus". Einer Traumkarriere à la Hollywood stand nichts mehr im Wege und bereits an ihrem ersten Tag in Los Angeles wurde sie als Mädchen Nr. 3 für das Familienmelodram "Die Abbotts - Wenn Hass die Liebe tötet" (1997) engagiert.

Schon nach kurzer Zeit bewies McLellan in einer Reihe von Rollen, dass sie es verstand, sich in die unterschiedlichsten Charaktere hineinzudenken – von der schizophrenen Biologin in "Der Feind in meinem Haus" (1999) über die schwache, ängstliche Geisel in "Home Invasion" (1998) bis hin zu der knallharten Polizistin in dem Pilotfilm zu "Diagnose: Mord" (1999).

Auch Sciencefiction-Produzenten haben ihr vielseitiges Talent zu schätzen gelernt. Ihren Fans ist sie bestens bekannt als das böse Ich von Quinn Mallory in der Serie "Sliders" (1996) oder als schüchternes Crew-Mitglied in "Star Trek: Voyager" (2000). 2000/2001 war Zoe McLellan auch in der Rolle einer geheimnisvollen Wissenschaftlerin in zwei Folgen der US-TV-Serie "The Invisible Man" zu sehen, eine Hauptrolle spielt sie an der Seite von Justin Whalin in dem Fantasy-Actionabenteuer "Dungeons & Dragons". Von 2001-2005 war McLellan ferner als P.O. Jennifer Coates in 63 Folgen der Serie "J.A.G. - Im Auftrag der Ehre" zu bewundern.

McLellan lebt in Los Angeles. In ihrer Freizeit geht sie gerne wandern und zelten und hält sich mit Bikram Yoga fit. Weitere Filme und Serien mit Zoe McLellan: "Bitter Sweet" (2005), "Gespräche mit Gott" (2007), "Dirty Sexy Money" (Serie, 2007/2008), "Person, Place or Thing, "Reunion" (beide 2008).

Filme mit Zoe McLellan

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Eine der vielseitigsten und interessantesten Schauspielerinnen Italiens: Margherita Buy
Margherita Buy
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
Wurde als "Kommissarin Lund" auch in Deutschland
bekannt: Sofie Gråbøl
Sofie Gråbøl
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung