Dina Meyer

Lesermeinung
Geboren
22.12.1968 in Queens, New York, USA
Alter
53 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Sie ist eine sportliche Frau, die sich am wohlsten auf einem Snowboard, auf, Rollerblades, auf dem Rad, beim Scuba Diving oder beim Wandern fühlt: Dina Meyer. Geboren und aufgewachsen in Forest Hills, Queens, zog sie noch als Teenie nach Dix Hills, Long Island, um. Mit einem ältern und einem jüngeren Bruder trieb sie sich häufig in der Autowerkstatt des Vaters herum, obwohl sie bereits als Kind ab und an Model-Jobs übernahm und für Tanzaufführungen ihrer Ballettschule auf der Bühne stand. Dies weckte schon sehr früh bei ihr den Wunsch Schauspielerin zu werden. Dies hielten ihr Eltern jedoch nicht für klug und schickten sie auf ein wirtschaftsorientiertes College. Hier machte sie 1990 ihren Abschluss.

Anschließend begann sie beim "Neighborhood Playhouse" in New York mit ihrem Schauspielstudium. Ihre erste Rolle bekam sie bei der populären TV-Serie "Beverly Hills 90210". Dies ermöglichte es ihr nach Los Angeles zu ziehen. Und dort war ihr das Glück zunächst hold: Sie bekam 1995 die weibliche Hauptrolle in "Vernetzt - Johnny Mnemonic", indem sie auch ihre Stunts selbst übernahm und sie so einen Namen als athletische Schauspielerin machte. Für ihren zweiten Film "Dragonheart" ging sie 1996 sechs Monate nach Ost-Europa. Dann lockte Regisseur Paul Verhoeven mit dem Sciencefiction-Spektakel "Starship Troopers", wo sie es erneut mit derart vielen Spezialeffekten zu tun hatte, dass sie ständig mit einem "Nichts" spielen musste.

Danach wurde es etwas stiller um sie. Es folgten einige TV-Rollen, die ihr aber halfen, ihre schauspielerische Palette zu erweitern. Nachdem sie durch ihren Agenten mit Matt LeBlanc bekannt gemacht wurde, hatte sie einige Gastauftritte in der beliebten Serie "Friends". Es folgte eine Gastrolle bei "Ally McBeal" bevor sie neben James Caan in der HBO-Produktion "Poodle Springs" zu sehen war. Im Jahr 2000 spielte sie in der Serie "Secret Agent Man" und 2002 konnte sie mit ihrer Rolle in der Serie "Birds of Prey" wieder einen Achtungserfolg landen. Ebenfalls 2002 hatte sie eine Gastrolle in "Outer Limits" und in der kuriosen "Leichenbestatter"-Serie "Six Feet Under"

Weitere Filme mit Dina Meyer: "Schule der Gewalt" (1993), "Nowhere Land" (1998), "Bats - Fliegende Teufel", "Stranger Than Fiction" (beide 1999), "Time Lapse", "Unspeakable", "Deadly Little Secrets" (alle 2001), "D-Tox - Im Auge der Angst", "Federal Protection", "Star Trek - Nemesis" (alle 2002), "The Movie Hero", "Wenn der Tod noch nicht das Ende ist" (beide 2003), "Saw II", "Verbrechen aus Leidenschaft", "His and Her Christmas" (alle 2005), "Point Pleasant" (Serie, 2005/2006), "Saw III", "Crazy Eights", "Imaginary Playmate" (alle 2006), "The Lost" (2007), "Saw IV" (2007), "Das Rätsel der Sphinx", "Monk" (Serie), "The Boy Next Door" (alle 2008), "Balancing the Books", "The Lost", "Nip/Tuck - Schönheit hat ihren Preis", "Burn Notice" (beides Serien), "Web of Desire" (alle 2009), "The Mentalist", "Castle", "Navy CIS", "Scoundrels" (alles Serien), "Piranha", "The Glades" (Serie, alle 2010), "CSI - Den Tätern auf der Spur" (Serie, 2004-2011), "Drei Engel für Charlie" (Serie), "Untitled Allan Loeb Project", "90210" (Serie, alle 2011).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schauspielerin Julia Jäger.
Julia Jäger
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Alter Hase im Showgeschäft: Toby Jones.
Toby Jones
Lesermeinung
Der Typ mit dem markanten Schnauzer und der tiefen Stimme: Sam Ellliott.
Sam Elliott
Lesermeinung