Alles Schwindel

  • Nanu? Da dachte man doch glatt, dass Isabell (Ursula Strauss) den verarmten Adeligen Poldi (Benno Fürmann) nicht riechen kann. Vergrößern
    Nanu? Da dachte man doch glatt, dass Isabell (Ursula Strauss) den verarmten Adeligen Poldi (Benno Fürmann) nicht riechen kann.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Petro Domenigg
  • Modedesignerin Isabella Wolf (Ursula Strauss) und Kunstbesitzer Leopold von Hohensinn (Benno Fürmann) haben unterschiedliche Interessen: Die junge Dame möchte, dass das Bild wieder auftaucht, ihr Gegenüber wäre mit dem Geld der Versicherung zufrieden. Vergrößern
    Modedesignerin Isabella Wolf (Ursula Strauss) und Kunstbesitzer Leopold von Hohensinn (Benno Fürmann) haben unterschiedliche Interessen: Die junge Dame möchte, dass das Bild wieder auftaucht, ihr Gegenüber wäre mit dem Geld der Versicherung zufrieden.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Petro Domenigg
  • Sein Kunstwerk wurde gestohlen! Albert Wolf (Udo Samel) hat Gustav Klimts "Der Kuss" gefälscht, und sein Werk gegen das Original getauscht. Doch nun wurde während des Dienstes des Museumswärters die Fälschung entwendet. Vergrößern
    Sein Kunstwerk wurde gestohlen! Albert Wolf (Udo Samel) hat Gustav Klimts "Der Kuss" gefälscht, und sein Werk gegen das Original getauscht. Doch nun wurde während des Dienstes des Museumswärters die Fälschung entwendet.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Petro Domenigg
  • Leopold von Hohensinn (Benno Fürmann) ist zwar adelig, auf dem Konto sieht es aber nicht sehr gut aus. Vergrößern
    Leopold von Hohensinn (Benno Fürmann) ist zwar adelig, auf dem Konto sieht es aber nicht sehr gut aus.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Petro Domenigg
  • Leopold von Hohensinn (Benno Fürmann) geleitet seine Mutter Gloria (Bibiana Zeller) aus dem Spital. Die Baronesse ist geistig nicht mehr ganz frisch und erkennt den Filius gar nicht. Vergrößern
    Leopold von Hohensinn (Benno Fürmann) geleitet seine Mutter Gloria (Bibiana Zeller) aus dem Spital. Die Baronesse ist geistig nicht mehr ganz frisch und erkennt den Filius gar nicht.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Hubert Mican
  • Isabella Wolf (Ursula Strauss) muss sich um den Schlamassel ihres Vaters kümmern und ist nur genervt von Leopold von Hohensinn (Benno Fürmann). Vergrößern
    Isabella Wolf (Ursula Strauss) muss sich um den Schlamassel ihres Vaters kümmern und ist nur genervt von Leopold von Hohensinn (Benno Fürmann).
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Petro Domenigg
Spielfilm, Komödie
Ganz charmanter Schmarrn
Von Jens Szameit

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland / Österreich
Produktionsdatum
2012
DVD-Start
Do., 05. Juni 2014
3sat
Di., 26.02.
20:15 - 21:45


Wiener Volten wie bei Billy Wilder: Wolfgang Murnberger inszenierte eine über die Maßen spritzige und angenehm sinnfreie Kunstraub-Farce.

Mit Kunstraub kommt man auch auf keinen grünen Zweig mehr. Angeblich soll die panische Mutter rumänischer Diebe sogar mal Meisterwerke von Picasso und Gauguin im Badezimmer-Ofen verbrannt haben, weil sich kein Abnehmer für die Beute finden ließ. Welch ein Wahnsinn! Die Drehbuchschreiber Uli Brée und Rupert Henning würden daraus wahrscheinlich im Handumdrehen eine fulminante Komödie zaubern, hätten sie nicht eine ganz ähnliche Idee schon zu Papier gebracht. Der Österreicher Wolfgang Murnberger inszenierte nach ihrem Buch "Alles Schwindel" (2012) mit dem gewohnten Esprit und Schmäh. Gut, dass einem auch hierzulande ein solch bezaubernder Nonsens dank dieser 3sat-Wiederholung nicht vorenthalten bleibt.

Was den Museumswärter Albert Wolf (Udo Samel) dazu bewogen hat, Gustav Klimts weltberühmtes Werk "Der Kuss" zu fälschen und dann heimlich gegen das Original in der Wiener Galerie Belvedere zu tauschen? "Mir war fad, und ich mal halt gern." Eh klar. Und logisch, dass das Ganze chaotische Verwicklungen nach sich zieht. Zumal die unerkannte "Kuss"-Kopie des Nachts von einem Räuber entwendet wird. Wärter Wolf, der zur Tatnacht Dienst tut, erleidet vor Schreck einen leichteren Herzinfarkt. Begreiflich. Das Bild will er auch unbedingt wiederhaben: Es ist ja schließlich seins. Ein echtes Wolf-Original, diese Klimt-Fälschung! Verwirrend.

Zur Seite steht ihm Tochter Isabell (Ursula Strauss), eine ambitionierte Modedesignerin, die aus Paris nach Wien geeilt ist und gar nicht fassen kann, was der Papa da alles angestellt hat während ihrer Abwesenheit. Noch mehr geht der hochallergischen Haute-Couture-Zicke aber auf den Zeiger, dass ständig der verarmte deutsche Adelige Leopold von Hohensinn (Benno Fürmann) ihre Wege kreuzt. Dem tapsigen Blaublüter kommt der Raub sehr zu Pass: Da "Der Kuss" eine Leihgabe aus Familienbesitz ist, spekuliert er auf die Versicherungssumme, die ihn sanieren und eines usbekischen Grobians entledigen würde, der sich – wiewohl Älter an Jahren – als Poldis Adoptivsohn ins Adelsgeschlecht einkaufen will. Zur Not auch mit roher Gewalt.

Was soll man sagen? Diese ganzen Zufälle und Volten sind natürlich exakt so entrückt und saudoof, wie sie sich lesen. Und gerade deshalb ist diese herrlich altmodische Farce voller Wienerischer Weisheiten ("Das Herz ist ein Hund!") vom "Knochenmann"- und "Silentium"-Regisseur Wolfgang Murnberger auch die köstlichste TV-Unterhaltung, die sich denken lässt. Früher machte mal Billy Wilder solch rasante, fesche Filme in Hollywood. Und ein so vorzügliches Ensemble wie Benno Fürmann, Udo Samel, Bibiana Zeller und die hierzulande kaum gewürdigte Ursula Strauss hätte der Screwball-Meister garantiert zu schätzen gewusst.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Alles Schwindel" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Können sich nicht riechen: Der Belgier Ruben Vandevoorde (Benoît Poelvoorde) und sein französischer Kollege Mathias (Danny Boon).

Nichts zu verzollen

Spielfilm | 24.02.2019 | 22:10 - 23:50 Uhr
Prisma-Redaktion
3.5/5016
Lesermeinung
WDR Das  Brautpaar Dylan (Michael Nardelli) und Heather (Laura Coover) genießt den Moment des Glücks...

Und trotzdem ist es meine Familie

Spielfilm | 26.02.2019 | 23:30 - 01:20 Uhr
3/502
Lesermeinung
HR Sabine (Christine Neubauer) und ihre Tochter Emma (Hanna Heile) lassen sich von einem Mönch buddhistische Traditionen erläutern.

Mein verrücktes Jahr in Bangkok

Spielfilm | 08.03.2019 | 12:50 - 14:20 Uhr
2.8/505
Lesermeinung
News
Helmut (Michael Gwisdek, links) und Klaus (Harald Krassnitzer) sollten sich einmal aussprechen.

Michael Gwisdek und Harald Krassnitzer geben in der ARD-Komödie "Familie Wöhler auf Mallorca" Vater …  Mehr

Ermittlerin Mohn (Christina Hecke) gerät in ihrem zweiten Fall an verschiedenen Fronten schwer unter Druck.

Ein junges Mädchen verschwindet nach einer Party, Kommissarin Judith Mohn macht sich große Vorwürfe,…  Mehr

Schmerzhafte Verletzung für Wolfgang Bahro: Der "GZSZ"-Star läuft wegen eines Sturzes derzeit auf Krücken.

Nach einem schmerzhaften Sturz ist "GZSZ"-Star Wolfgang Bahro derzeit auf Krücken angewiesen. Was be…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Warum? Thomas Peters (Thorsten Merten) erschießt einen Richter.

Dramatisch inszeniert und teils hervorragend gespielt, leistet sich der fünfte Tatort aus Franken är…  Mehr