Auf Verbrecherjagd - Der Pfleger von Stepping Hill
Info, Recht + Kriminalität • 27.11.2021 • 00:40 - 01:25
Lesermeinung
Der Krankenpfleger Victorino Chua ist für den Tod von mindestens zwei Patienten verantwortlich.
Vergrößern
Der Journalist Stephen Wright hat zu den Morden am Stepping Hill Hospital recherchiert.
Vergrößern
Als Patient hat Philip Jones die Taten von Victorino Chua überlebt.
Vergrößern
Originaltitel
Crimes That Shook Britain
Produktionsland
GB
Produktionsdatum
2017
Altersfreigabe
16+
Info, Recht + Kriminalität

Der Pfleger, der seine Patienten tötete

Von Felix Bascombe

Victorino Chua sollte als Krankenpfleger eigentlich Menschen helfen – doch stattdessen tötet er sie. Der Dokumentarfilm "Auf Verbrecherjagd – Der Pfleger von Stepping Hill" erzählt die Geschichte der Tragödie.

Victorino Chua wird wohl den Rest seines Lebens im Gefängnis verbringen. 2015 wurde der Filipino zu einer Haftstrafe von mindestens 35 Jahren verurteilt, für ein Verbrechen, das Anfang der 2010er-Jahre für Aufsehen in Großbritannien und darüber hinaus gesorgt hatte: Chua hatte am Stepping Hill Hospital in Stockport nahe Manchester mindestens zwei Menschen getötet und vielen anderen schwere körperliche Schäden zugefügt. Dabei war es eigentlich sein Job, diesen Menschen zu helfen. Denn Victorino Chua war Krankenpfleger.

Der Dokumentarfilm "Auf Verbrecherjagd – Der Pfleger von Stepping Hill" von Nick Broughall rollt den Fall erneut auf. Alles begann mit aufmerksamen Krankenschwestern, denen auffiel, dass einige ihrer Patientinnen und Patienten unter einem viel zu niedrigen Blutzuckerspiegel litten. Offenbar wurden Infusionsbeutel manipuliert und mit einer potenziell tödlichen Menge Insulin versetzt, mehrere Menschen starben sogar. Zunächst geriet eine Krankenschwester unter Verdacht, wurde festgenommen und angeklagt. Doch schließlich war klar, dass ein anderer die Verbrechen begangen hatte: Victorino Chua. Ein Motiv für die Taten aber wurde nie gefunden.

Auf Verbrecherjagd – Der Pfleger von Stepping Hill – Fr. 26.11. – ZDF: 00.40 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
top stars
Das beste aus dem magazin
Yvonne Catterfeld spricht im Interview über Veränderungen. Darum dreht sich auch ihr neues Album "Changes".
HALLO!

Yvonne Catterfeld: "Kenne wenige, die sich so krass verändert haben wie ich"

Anfang Dezember ist für Yvonne Catterfeld viel los. Sie ist in zwei neuen "Wolfsland"-Krimis zu sehen und bringt ihr Album "Changes" heraus, das nur aus englischen Songs besteht. Warum sie das eigentlich schon vor 20 Jahren machen wollte und warum sie Krimis eigentlich gar nicht interessieren, hat sie prisma im Interview verraten.
Dr. Carsten Lekutat ist niedergelassener Facharzt für Allgemeinmedizin und Sportarzt in Berlin, Buchautor sowie Moderator der MDR-Fernsehsendung "Hauptsache Gesund".
Gesundheit

Sodbrennen, Husten und Kloßgefühl

Als stillen Reflux bezeichnet man den nächtlichen Rückfluss von Magensäure in die Speiseröhre. Ursache dafür ist aufsteigende Magensäure, die eine Entzündung der Speiseröhre verursachen kann.
Der Sepia-Ton trügt: Heinz Rudolf Kunze ist auch nach 40 Jahren im Geschäft kein bisschen müde.
HALLO!

Heinz Rudolf Kunze: "Die Musikindustrie ist ein sterbender Dinosaurier"

Er gehört zu den Legenden unter den deutschen Liedermachern: Heinz Rudolf Kunze. Vor 40 Jahren begann die außergewöhnliche Karriere und anlässlich dieses runden Geburtstags hat der Musiker unter dem Titel "Werdegang" seine Autobiografie und ein neues Album veröffentlicht. prisma hat mit dem stets streitbaren Poeten des Deutschrocks gesprochen.
Der Stadtkern von Rostock.
Nächste Ausfahrt

Hansestadt Rostock

Auf der A 19 von Rostock nach Wittstock steht nahe der Anschlussstelle 6 das Hinweisschild "Hansestadt Rostock". Wer die Bahn hier verlässt, gelangt zu einer der ältesten Universitätsstädte Nordeuropas.
Dr. Carsten Lekutat ist niedergelassener Facharzt für Allgemeinmedizin und Sportarzt in Berlin, Buchautor sowie Moderator der MDR-Fernsehsendung "Hauptsache Gesund".
Gesundheit

So geht Fitness für Faule

Wer eine überwiegend sitzende berufliche Tätigkeit ausübt, kann quasi unbemerkt ein paar einfache Übungen für die Muskulatur in den Alltag einbauen. Dazu benötigt man keine Geräte. Eine Wand oder ein Stuhl reichen schon aus.
Gesundheit

Richtig Fieber messen

Wer ein zuverlässiges Ergebnis haben will, sollte vom Fiebermessen unter der Achsel absehen. Darauf weist die Stiftung Warentest hin.