Der Kommissar und die Eifersucht
Fernsehfilm, Kriminalfilm • 16.05.2022 • 20:15 - 21:45
Lesermeinung
Martin Brühl (Roland Wiesnekker) und Susanne Koch (Meike Droste) ermitteln in "Der Kommissar und die Eifersucht" zum dritten Mal als Kommissar und Polizeipsychologin. Auch privat sind sie irgendwie ein Paar.
Vergrößern
Kommissar Martin Brühl (Roland Wiesnekker) ermittelt nach einem angeblich verschwundenen Kind. Er glaubt an das Gute im Menschen.
Vergrößern
Wahn oder Wahrheit? - Die junge Mutter Dina Ritter (Stephanie Amarell) gibt Martin Brühl (Roland Wiesnekker) die Aufzeichnungen, zu denen er ihr geraten hat.
Vergrößern
Tobias Ritter (Jacob Matschenz, rechts) berichtet Martin Brühl (Roland Wiesnekker) aus der Vergangenheit.
Vergrößern
Originaltitel
Der Kommissar und die Eifersucht
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2022
Fernsehfilm, Kriminalfilm

Dinas Wahrheit – oder Wahn?

Von Wilfried Geldner

Kommissar Martin Brühl wird zu einem Spielplatz gerufen – die Mutter eines vierjährigen Jungen gibt an, ihr Kind soll entführt worden sein. Doch Brühl zweifelt an dem Tathergang. Der dritte Fall für Roeland Wiesnekker in der Rolle des ruppigen Ermittlers.

"Der Kommissar und die Eifersucht" lautet der Titel des dritten Falls für den Berliner Kommissar Martin Brühl (Roeland Wiesnekker) und dessen Freundin, die Polizeipsychologin Susanne Koch (Meike Droste). Als die Mutter eines Vierjährigen aufgeregt vermeldet, ihr Kind sei entführt und vor lauter Wut die ganze Welt zusammenschreit, bleibt der immer etwas verträumte Kommissar ganz cool. Er sucht den Kontakt zu der jungen Mutter, die sich mit zerrissenen Netzstrümpfen punkig gibt und mit Verbalinjurien wie "Fick dich!" um sich wirft.

Zuvor schon war die junge Mutter Dina (Stephanie Amarell) am Gartenzaun eines Einfamilienhauses zu sehen, wo sie sich einem Kind nähert, das sie Benji nennt. Sie glaubt fest, der Wonneproppen namens Emil sei ihr eigenes Kind, das man ihr einst nach der Geburt – sie war damals 15 und zugedröhnt – weggenommen hat. Der Beruf von Martins Freundin Susanne, Psychologin nämlich, bringt es mit sich, dass man sehr bald mehr über die wütende, wohl nur eingebildete Kindsmutter erfährt: Sie sei einst vom Vater vergewaltigt worden und komme über dieses Trauma nicht mehr hinweg. Den Rest habe ihr die Psychiatrie gegeben. Ähnliches wird auch von Dinas Bruder Tobias (Jacob Matschenz) erzählt, mit dem sie zusammenlebt. Einst zogen sie aus einem Dorf bei Chemnitz gemeinsam nach Berlin.

PRISMA EMPFIEHLT
Täglich das Beste aus der Unterhaltungswelt bequem in Ihr Mail-Postfach? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "PRISMA EMPFIEHLT" und erhalten ab sofort die TV-Tipps des Tages sowie ausgewählte Streaming- und Kino-Highlights.

Wer mag der wahre Kindsvater sein?

Während Susanne, die Psychologin, der Überzeugung ist, Dinas Kinderwahn sei ein Fall für die psychiatrische Betreuung, greift Martin schlichtend ein. Er lässt sich – sehr pittoresk auf der Spreetreppe hockend – Dinas Geschichte noch einmal erzählen. Man habe sie damals als 15-Jährige in "die Klapse" gebracht und mit Pillen vollgestopft. Einen Vater des Kindes "gibt's nicht", so sagt sie, es sei irgendwann unter Alkoholeinfluss auf der Discotoilette passiert.

In diesen Anfangsmomenten wird der Akzent vom Autor Christoph Darnstädt stark auf die Problematik der Drehtüren-Psychiatrie gesetzt. Die ruhigen Momente zwischen Martin, dem Kommissar, und Dina sind die schönsten des Films, der leider zu oft von aufdringlicher Orchestrierung (Regie: Andreas Senn) begleitet wird. Die Musikbegleitung deutet schon die Wendung vom Psychodrama zum Krimi an. Könnte nicht der Bruder, der sich so rührend um Dina kümmert, der wahre Kindsvater sein? Aber wieso hat er überhaupt das Kind vor Dina verheimlicht?

An dieser Stelle greift das Drehbuch tief in die psychiatrische Kiste, wendet den Fall mit Überraschungen um. Mehr Ruhe im Plot und in den Dialogen wäre da zweckdienlicher gewesen. Die Frage "Wahrheit oder Wahn?" trägt den Film dennoch über weite Strecken. Und wer schon, wenn nicht Stefanie Stappenbeck, hätte das Potenzial, eine bedrängte Mutter zu spielen, der am Ende das eigene (adoptierte) Kind entrissen zu werden droht, die aber zuletzt doch einen kühlen Kopf behält?

Der Kommissar und die Eifersucht – Mo. 16.05. – ZDF: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
top stars
Gibt den fiesen Typen mit Bravour: Jack Nicholson.
Jack Nicholson
Lesermeinung
Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Wenig skandalträchtig: Paul Newman.
Paul Newman
Lesermeinung
Mit "Baywatch" auf der Erfolgswelle: Pamela Anderson
Pamela Anderson
Lesermeinung
Heinz Hoenig als aufrechter Winzer in der ARD-Produktion "Gier" (Teil 1: Mit Glanz und Gloria).
Heinz Hoenig
Lesermeinung
Patrick Joswig.
Patrick Joswig
Lesermeinung
Als "Der Pianist" mit dem Oscar gekrönt: Adrien Brody
Adrien Brody
Lesermeinung
Norman Reedus: Seit "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Norman Reedus
Lesermeinung
Martin Brambach als Polizeichef Arne Brauner in
der Krimireihe "Unter anderen Umständen"
Martin Brambach
Lesermeinung
Vielseitig einsetzbar: Alan Rickman.
Alan Rickman
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Das beste aus dem magazin
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Superfood – auch supergut?

Was ist dran an den Superfoods, die überall als die Wundermittel für ein gesundes und langes Leben angepriesen werden? Kann ich mir damit nicht meine Ernährung viel einfacher machen?
Schloss Altranstädt in Markranstädt.
Nächste Ausfahrt

Ausfahrt Bad Dürrenberg: Schloss Altranstädt

Auf der A 9 von Berlin nach München begegnet Autofahrern nahe der AS 18 das Hinweisschild "Schloss Altranstädt". Wer die Bahn hier verlässt, gelangt zur Schlossanlage in Markranstädt, die ursprünglich um 1200 als Klostergut gegründet wurde.
Lust auf einen Besuch im Freizeitpark? Dann versuchen Sie doch mal ihr Glück!
Gewinnspiele

Freizeitpark Spezial: Gewinnen Sie Tickets!

Rasante Achterbahnfahrten, aufregende Welten, spektakuläre Shows und Outdoor-Aktivitäten für die ganze Familie: Das Angebot der deutschen Freizeitparks ist vielfältig. prisma verlost Tickets für die beliebtesten Freizeitparks Deutschlands.
Gewinnspiele

Gesund-Urlaub zu gewinnen

Balsam für Körper, Geist und Gemüt: prisma verlost zweimal die "Orthopädische Gesundheitswoche", bestehend aus je einem einwöchigen Aufenthalt im Komfortzimmer im Johannesbad-Vitalcenter Bad Füssing, mit Vollpension, täglichem Eintritt in die Johannesbad-Therme und heilsamen Anwendungen.
Bibiana Beglau ist für ihre Vielseitigkeit bekannt.
HALLO!

Bibiana Beglau: "Ich würde gerne mehr Streaming schauen"

Bibiana Beglau spielt in der ersten Staffel der neuen Netflix-Serie "King Of Stonks" die Ariane. Die Serie wurde vom Erfolgsteam Jan Bonny, Facundo Scalerandi und Isabell Šuba inszeniert und ist ab dem 6. Juli beim Streaming-Dienst zu sehen. Die preisgekrönte Schauspielerin spricht im Interview mit prisma von ihren Erfahrungen beim Dreh, dem sich wandelnden TV-Markt und ihrem neuen Kinofilm.
Gewinnspiele

Märchenhafte Mosel

Lust auf Mittelmeerfeeling? Dann ist die Tour von Düsseldorf über Koblenz, Traben-Trarbach, Bernkastel, Trier/Riol, Cochem, Rüdesheim, Linz am Rhein und Bonn mit der "Viva Moments" ein Volltreffer.