Der Zürich-Krimi

  • Borchert (Christian Kohlund) schleppt sich ziemlich "grippig" durch seinen dritten Fall, der bezeichnenderweise mit Krankheit und Tod zu tun hat. Immerhin: Kommissar Furrer (Felix Kramer, im Hintergrund) unterstützt den Anwalt. Vergrößern
    Borchert (Christian Kohlund) schleppt sich ziemlich "grippig" durch seinen dritten Fall, der bezeichnenderweise mit Krankheit und Tod zu tun hat. Immerhin: Kommissar Furrer (Felix Kramer, im Hintergrund) unterstützt den Anwalt.
    Fotoquelle: ARD Degeto / Graf Film / Roland Suso Richter
  • "Schwarze Serie" in der Schweiz: Die Anwälte Thomas Borchert (Christian Kohlund) und Dominique Kuster (Ina Paule Klink) bekommen es mit einem besonders düsteren Mandat zu tun. Vergrößern
    "Schwarze Serie" in der Schweiz: Die Anwälte Thomas Borchert (Christian Kohlund) und Dominique Kuster (Ina Paule Klink) bekommen es mit einem besonders düsteren Mandat zu tun.
    Fotoquelle: ARD Degeto / Graf Film / Roland Suso Richter
  • Auch der einsamste Wolf kann eine Wölfin an der Seite gut gebrauchen: Ärztin Marlene (Angela Roy) und Anwalt Borchert kommen gut miteinander klar - im neuen "Zürich-Kimi: Borchert und die letzte Hoffnung". Vergrößern
    Auch der einsamste Wolf kann eine Wölfin an der Seite gut gebrauchen: Ärztin Marlene (Angela Roy) und Anwalt Borchert kommen gut miteinander klar - im neuen "Zürich-Kimi: Borchert und die letzte Hoffnung".
    Fotoquelle: ARD Degeto / Graf Film / Roland Suso Richter
  • Borchert (Christian Kohlund, zweiter von links) und Dominique (Ina Paule Klink, links) vertreten Louise Schneider (Jenny Schily, rechts) und ihre Tochter Viola Schneider (Lucie Heinze). Letztere ist überzeugt davon, dass der Arzt ihres chronisch kranken Vaters an dessen Ableben schuld ist. Vergrößern
    Borchert (Christian Kohlund, zweiter von links) und Dominique (Ina Paule Klink, links) vertreten Louise Schneider (Jenny Schily, rechts) und ihre Tochter Viola Schneider (Lucie Heinze). Letztere ist überzeugt davon, dass der Arzt ihres chronisch kranken Vaters an dessen Ableben schuld ist.
    Fotoquelle: ARD Degeto / Graf Film / Roland Suso Richter
  • Nein, das ist kein Detektivbüro im New York oder Los Angeles der 30er-Jahre, in das gleich Humphrey Bogart mit Trenchcoat und Schlapphut hineinmarschieren wird. Die Protagonisten Borchert (Christian Kohlund) und Dominique (Ina Paule Klink) verraten: Es handelt sich um einen "Zürich-Krimi" am Donnerstagabend im Ersten. Vergrößern
    Nein, das ist kein Detektivbüro im New York oder Los Angeles der 30er-Jahre, in das gleich Humphrey Bogart mit Trenchcoat und Schlapphut hineinmarschieren wird. Die Protagonisten Borchert (Christian Kohlund) und Dominique (Ina Paule Klink) verraten: Es handelt sich um einen "Zürich-Krimi" am Donnerstagabend im Ersten.
    Fotoquelle: ARD Degeto / Graf Film / Roland Suso Richter
  • Thomas Borchert arbeitet sich durch Tagebücher und Tonaufzeichnungen des verstorbenen Architekten. Findet er eine Spur, ob der Trauerfall einzig und allein einer langen, chronischen Krankheit geschuldet ist? Vergrößern
    Thomas Borchert arbeitet sich durch Tagebücher und Tonaufzeichnungen des verstorbenen Architekten. Findet er eine Spur, ob der Trauerfall einzig und allein einer langen, chronischen Krankheit geschuldet ist?
    Fotoquelle: ARD Degeto / Graf Film / Roland Suso Richter
  • Selber schauen kann nichts schaden: Anwalt Borchert (Christian Kohlund) "obduziert" die Leiche. Vergrößern
    Selber schauen kann nichts schaden: Anwalt Borchert (Christian Kohlund) "obduziert" die Leiche.
    Fotoquelle: ARD Degeto / Graf Film / Roland Suso Richter
Reihe, Krimireihe
Schweizer Leiden
Von Eric Leimann

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ARD
Do., 08.02.
20:15 - 21:45
Borchert und die letzte Hoffnung


Christian Kohlund kämpft als im Schmerz ergrauter Anwalt zum dritten und vierten Mal gegen Schweizer Filz und Geheimnisse.

Am sonst so gediegenen Standort Schweiz geht es gleich drei Protagonisten zu Beginn von "Der Zürich-Krimi: Borchert und die letzte Hoffnung" schlecht. In Szene eins verstirbt eine junge Frau im Rettungswagen, gleich darauf bittet der schwer kranke Architekt Anton Schneider (Beat Marti) seine Frau Louise (Jenny Schily) um Sterbehilfe. Und Thomas Borchert (Christian Kohlund), Zürich-Heimkehrer und Anwalt ohne richtige Lizenz? Der hustet und schleppt den massigen Körper mit einer Grippe durch diesen neuen Fall. Die Tochter des toten Architekten, der lange an Multipler Sklerose litt, will dessen behandelnden Arzt (Nicki von Tempelhoff) verklagen. Dem Patienten schien es zuletzt besser zu gehen. Woher kamen die plötzlichen Organschäden und Krämpfe? Borchert und seine junge Partnerin Dominique Kuster (Ina Paule Klink) wollen es herausfinden.

Für den in der Regel aus leichten Stoffen genähten "Donnerstags-Krimi" ist der dritte Borchert-Film schwer verdauliche Kost. In den ersten 45 Minuten wird – auch vom Ermittler – so viel gelitten, dass einem schon vom Zuschauen die ersten Symptome überkommen.

Wolf Jakoby, Stammautor des "Zürich-Krimis", lässt den Zuschauer in der der ersten Hälfte auf angenehm-unangenehme Art im Unklaren darüber, worauf dieser Fall hinausläuft. Ist es nur eine zutiefst verletzte Tochter, die den Todeswunsch des Vaters nicht akzeptieren kann? Oder steckt mehr hinter dem Verdacht, hinter dem Ableben des Familienoberhauptes stecke mehr als ein privates Drama. Leider dürfte aufmerksamen Zuschauern etwa ab Mitte der 90 Minuten klar werden, worauf das Ganze hinausläuft.

Immerhin: Der renommierte Regisseur Roland Suso Richter ("Die Spiegel-Affäre", "Mogadischu") sorgt für überdurchschnittlich hochwertige Bilder in diesem Donnerstags-Krimi, der das bescheidene Niveau des Sendeplatzes durchaus anhebt. Richter inszenierte auch den vierten Film der Reihe, "Borchert und die Macht der Gewohnheit", der am Donnerstag, 15. Februar, um 20.15 Uhr im Ersten zu sehen ist.

Christian Kohlunds "bluesige" Ermittlerfigur erinnert immer stärker an die lebenstraurigen, nicht mehr ganz jungen Ermittler klassischer Krimis der "Schwarzen Serie", die durch Autoren wie Raymond Chandler, Dashiell Hammett oder Schauspieler wie Humphrey Bogart vor 70, 80 Jahren populär wurden. Nicht die schlechteste Referenz für dunkle Geschichten, selbst wenn nasskalt verregnete Straßen in Zürich immer noch aufgeräumter wirken als anderswo.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Inspektor Lognon (Colin Mace) kennt sich aus im Pariser Untergrund.

Kommissar Maigret - Die Tänzerin und die Gräfin

Reihe | 22.04.2018 | 00:50 - 02:20 Uhr
3.41/5017
Lesermeinung
ZDF Thom Blackwood (Richard Coyle) will, dass Gott ihn bei seinen sinnlosen Morden aufhält und sich ihm zu erkennen gibt. Daher sucht er sich besonders hilfsbereite Menschen als Opfer aus - wie hier in einem Linienbus.

Hard Sun

Reihe | 22.04.2018 | 22:00 - 23:45 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Branka Maric (Neda Rahmanian) und ihr Kollege Emil (Lenn Kudrjawizki) wollen einen weiteren Mord verhindern.

Der Kroatien-Krimi: Mord auf Vis

Reihe | 24.04.2018 | 22:10 - 23:40 Uhr
3/5019
Lesermeinung
News
Der "König von Hollywood" ist gefallen. Dutzende Frauen werfen Harvey Weinstein vor, er habe sie sexuell belästigt, genötigt und sogar vergewaltigt.

In der BBC-Dokumentation "Macho, Macht, Missbrauch – Der Fall Harvey Weinstein", die bei ZDFinfo am …  Mehr

Claire Danes in ihrer Lebensrolle der CIA-Analystin Carrie Mathison. Die Schauspielerin sehnt sich jetzt nach einer "Verschnaufpause".

Nach der achten Staffel ist Schluss: Claire Danes bestätigte in einem Interview, dass die preisgekür…  Mehr

Ein strahlender Neuzugang: Sidonie von Krosigk ist ab Donnerstag, 7. Juni, 15.10 Uhr als Magda Mittermeier bei der ARD-Telenovela "Sturm der Liebe" zu sehen.

Frischer Wind weht bald durch die Küche des Fürstenhofs. Sidonie von Krosigk verstärkt den Cast von …  Mehr

Alles so schön bunt hier: Jörg Pilawa bekommt ein neues Eurovision-Quiz. Drei Samstagabende in der zweiten Jahreshälfte 2018 soll es in Deutschland, Österreich und der Schweiz füllen.

Jörg Pilawa präsentiert in der zweiten Jahreshälfte 2018 die neue Quiz-Show "Ich weiß alles", die in…  Mehr

Da kommt was Großes auf die Kinogänger zu ...

Der zweite Teil der "Jurassic World"-Reihe startet am 6. Juni 2018 unter dem Titel "Das gefallene Kö…  Mehr