In der fünften Folge der Donnerstags-Reihe "Die Füchsin" um die Ex-DDR-Agentin Anne Fuchs (Lina Wendel) werden Anne und ihr Kollege Youssef (Karim Chérif) zu einer Modenschau gerufen. Junge Mädchen aus dem Ausland wurden mit der Aussicht auf eine lukrative Karriere gecastet.

Nachdem in den letzten Folgen des ARD-Donnerstagskrimis um die ehemalige DDR-Agentin Anne Fuchs (Lina Wendel) Annes Vergangenheit und das tragische Schicksal ihres Sohnes samt Vatermord und folgendem Gerichtsprozess im Mittelpunkt stand, wird nun dieser horizontale Erzählstrang wieder verlassen. Im neuen Film, "Die Füchsin – Schön und tot", hat die schwangere Frau von Annes Kompagnon Youssef (Karim Chérif), Inhaberin eines Café-Restaurants, das Catering für eine Modenschau übernommen. Es dauert nicht lange, bis dort auf Anne und Youssef Arbeit wartet. Während der Show ist plötzlich ein Model (Jennifer Buschmann) verschwunden, Anne und Youssef finden die Leiche alsbald im Kleiderwagen des Mode-Labels. Die Ermittlungen führen das Detektiv-Duo in eine Modelschule, die jungen Ausländerinnen eine lukrative Karriere in Deutschland verspricht.


Quelle: teleschau – der Mediendienst