Einsteins Nichten

"Einsteins Nichten" Lorenza und Paola Mazzetti heute auf ihrer Dachterrasse in Rom. Vergrößern
"Einsteins Nichten" Lorenza und Paola Mazzetti heute auf ihrer Dachterrasse in Rom.
Fotoquelle: ZDF / BR / Cinefattoria / NFP / ARRI Media
Spielfilm, Dokumentarfilm
Was vor über 70 Jahren in der Toskana geschah
Von Hans Czerny

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
3sat
Mo., 03.09.
22:25 - 23:50


Albert Einsteins Großnichten mussten im Zweiten Weltkrieg in der Toskana mit ansehen, wie die Familie von Robert Einstein, dem Cousin Albert Einsteins, getötet wurde. Nun kehren sie an den Schauplatz des Geschehens zurück.

Während des Zweiten Weltkriegs wurden Soldaten der Wehrmacht kurz vor dem Rückzug der Deutschen ausgeschickt, um in der Toskana nach Robert Einstein zu suchen, einem Cousin und guten Freund Albert Einsteins. Robert, der Spionage bezichtigt, versteckte sich vor den Nazis in einem nahen Wald, ihre Suche blieb daher erfolglos. Doch die deutschen Soldaten ermorden Roberts Frau Nina und ihre gemeinsamen Kinder Luce und Cici. Albert Einsteins Großnichten, die Zwillingsschwestern Lorenza und Paola, die als Adoptivkinder bei Robert Einsteins Familie lebten, blieben verschont, weil sie nicht den Namen Einstein trugen. Sie mussten aber das schreckliche Verbrechen mit ansehen. 70 Jahre danach kehren sie in der Dokumentation von Friedemann Fromm (Erstausstrahlung) an den Tatort zurück und erzählen, was sie erlebten.

Der bewegende Dokumentarfilm, der im Sommer 2017 im Kino lief, ist nicht nur eine Beschreibung der tragischen Geschichte der Familie Einstein in Italien, sondern auch die Geschichte von zwei starken Frauen, die den Zuschauer durch ihren Humor und ihren Lebensmut für sich gewinnen. – Im Anschluss, um 23.55 Uhr, wiederholt 3sat die Dokumentation "Die Story – Einstein" (2017), die sich mit der schwierigen Suche nach den Mördern der Einsteins beschäftigt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Sepp Maier.

Die Nummer Eins - Deutschlands große Torhüter

Spielfilm | 18.11.2018 | 21:45 - 23:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Gwendolin Weisser (links) und Patrick Allgaier sitzen abends am Rand des Platzes vor der erleuchteten Badshahi Moschee in Lahore, Pakistan.

TV-Tipps Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

Spielfilm | 19.11.2018 | 20:15 - 22:20 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Der Schwimm-Sport ist seine Leidenschaft: Selbst mit 86 Jahren denkt Erich nicht ans Aufhören.

Erich und Schmitte - Entscheidend is am Beckenrand

Spielfilm | 19.11.2018 | 22:20 - 23:40 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr

Rolf Hoppe (mit Karin Lesch) im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die ARD zeigt den Film an Heiligabend um 12 Uhr, zudem wird er an den Feiertagen in den Dritten Programmen laufen.

An den Feiertagen wird er als König von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder Dauergast in Deuts…  Mehr