Faszination Erde - mit Dirk Steffens

  • Das Kongobecken zu erkunden heißt vor allem: laufen. Das Team mit Dirk Steffens durchwatet Flüsse und Sumpfgebiete, um zu den Bonobos zu gelangen, Menschenaffen, die uns nah verwandt sind. Zum Vergleich: die Demokratische Republik Kongo ist siebenmal größer als Deutschland, doch hier gibt es nur 3000 km Straße, das entspricht dem Straßennetz von Köln. Vergrößern
    Das Kongobecken zu erkunden heißt vor allem: laufen. Das Team mit Dirk Steffens durchwatet Flüsse und Sumpfgebiete, um zu den Bonobos zu gelangen, Menschenaffen, die uns nah verwandt sind. Zum Vergleich: die Demokratische Republik Kongo ist siebenmal größer als Deutschland, doch hier gibt es nur 3000 km Straße, das entspricht dem Straßennetz von Köln.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Rötz
  • Das Kongobecken zu erkunden heißt vor allem: laufen. Das Team mit Dirk Steffens durchwatet Flüsse und Sumpfgebiete, um zu den Bonobos zu gelangen, Menschenaffen, die uns nah verwandt sind. Zum Vergleich: die Demokratische Republik Kongo ist siebenmal größer als Deutschland, doch hier gibt es nur 3000 km Straße, das entspricht dem Straßennetz von Köln Vergrößern
    Das Kongobecken zu erkunden heißt vor allem: laufen. Das Team mit Dirk Steffens durchwatet Flüsse und Sumpfgebiete, um zu den Bonobos zu gelangen, Menschenaffen, die uns nah verwandt sind. Zum Vergleich: die Demokratische Republik Kongo ist siebenmal größer als Deutschland, doch hier gibt es nur 3000 km Straße, das entspricht dem Straßennetz von Köln
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Rötz
  • Der Vulkan Nyiragongo in der Demokratischen Republik Kongo ist der aktivste und gefährlichste Vulkan der Welt. Sein Krater füllt sich seit 15 Jahren mit Lava. Der See kocht unablässig. Die Lava des Vulkans ist extrem dünnflüssig: bei einem Ausbruch fließt sie mit 60 km/h ins Tal. Das macht den Vulkan so brandgefährlich. Vergrößern
    Der Vulkan Nyiragongo in der Demokratischen Republik Kongo ist der aktivste und gefährlichste Vulkan der Welt. Sein Krater füllt sich seit 15 Jahren mit Lava. Der See kocht unablässig. Die Lava des Vulkans ist extrem dünnflüssig: bei einem Ausbruch fließt sie mit 60 km/h ins Tal. Das macht den Vulkan so brandgefährlich.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Rötz
  • Das Kongobecken zu erkunden heißt vor allem: laufen. Das Team mit Dirk Steffens durchwatet Flüsse und Sumpfgebiete, um zu den Bonobos zu gelangen, Menschenaffen, die uns nah verwandt sind. Zum Vergleich: die Demokratische Republik Kongo ist siebenmal größer als Deutschland, doch hier gibt es nur 3000 km Straße, das entspricht dem Straßennetz von Köln. Vergrößern
    Das Kongobecken zu erkunden heißt vor allem: laufen. Das Team mit Dirk Steffens durchwatet Flüsse und Sumpfgebiete, um zu den Bonobos zu gelangen, Menschenaffen, die uns nah verwandt sind. Zum Vergleich: die Demokratische Republik Kongo ist siebenmal größer als Deutschland, doch hier gibt es nur 3000 km Straße, das entspricht dem Straßennetz von Köln.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Rötz
  • Dirk Steffens begleitet die Fischer des Stammes der Wagenia in der Demokratischen Republik Kongo bei ihrer Arbeit. Auf halsbrecherischen Gerüsten versuchen sie in den Stromschnellen des gewaltigen Kongoflusses Reusen zu platzieren. Vergrößern
    Dirk Steffens begleitet die Fischer des Stammes der Wagenia in der Demokratischen Republik Kongo bei ihrer Arbeit. Auf halsbrecherischen Gerüsten versuchen sie in den Stromschnellen des gewaltigen Kongoflusses Reusen zu platzieren.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Rötz
  • Der Vulkan Nyiragongo in der Demokratischen Republik Kongo ist der aktivste und gefährlichste Vulkan der Welt. Sein Krater füllt sich seit 15 Jahren mit Lava. Der See kocht unablässig. Die Lava des Vulkans ist extrem dünnflüssig: bei einem Ausbruch fließt sie mit 60 km/h ins Tal. Das macht den Vulkan so brandgefährlich. Vergrößern
    Der Vulkan Nyiragongo in der Demokratischen Republik Kongo ist der aktivste und gefährlichste Vulkan der Welt. Sein Krater füllt sich seit 15 Jahren mit Lava. Der See kocht unablässig. Die Lava des Vulkans ist extrem dünnflüssig: bei einem Ausbruch fließt sie mit 60 km/h ins Tal. Das macht den Vulkan so brandgefährlich.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Rötz
  • Dirk Steffens besucht im Kongo das einzige Bonobo-Waisenhaus der Welt. Bonobobabys, deren Mütter in der Wildnis getötet wurden, werden hier aufgezogen. Vergrößern
    Dirk Steffens besucht im Kongo das einzige Bonobo-Waisenhaus der Welt. Bonobobabys, deren Mütter in der Wildnis getötet wurden, werden hier aufgezogen.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Rötz
  • Besuch im echten "Wissenschaftler-Dschungelcamp": Über Hunderte Kilometer entfernt von der nächsten Stadt liegt im Urwald des Kongos eine Bonobo-Forschungsstation. Internationale Forscher versuchen hier herauszufinden, warum die Individuen dieser Menschenaffenart so friedlich zusammenleben. Vergrößern
    Besuch im echten "Wissenschaftler-Dschungelcamp": Über Hunderte Kilometer entfernt von der nächsten Stadt liegt im Urwald des Kongos eine Bonobo-Forschungsstation. Internationale Forscher versuchen hier herauszufinden, warum die Individuen dieser Menschenaffenart so friedlich zusammenleben.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Rötz
  • Der Vulkan Nyiragongo in der Demokratischen Republik Kongo ist der aktivste und gefährlichste Vulkan der Welt. Sein Krater füllt sich seit 15 Jahren mit Lava. Der See kocht unablässig. Die Lava des Vulkans ist extrem dünnflüssig: bei einem Ausbruch fließt sie mit 60 km/h ins Tal. Das macht den Vulkan so brandgefährlich. Vergrößern
    Der Vulkan Nyiragongo in der Demokratischen Republik Kongo ist der aktivste und gefährlichste Vulkan der Welt. Sein Krater füllt sich seit 15 Jahren mit Lava. Der See kocht unablässig. Die Lava des Vulkans ist extrem dünnflüssig: bei einem Ausbruch fließt sie mit 60 km/h ins Tal. Das macht den Vulkan so brandgefährlich.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Rötz
  • Der Vulkan Nyiragongo in der Demokratischen Republik Kongo ist der aktivste und gefährlichste Vulkan der Welt. Sein Krater füllt sich seit 15 Jahren mit Lava. Der See kocht unablässig. Die Lava des Vulkans ist extrem dünnflüssig: bei einem Ausbruch fließt sie mit 60 km/h ins Tal. Das macht den Vulkan so brandgefährlich. Vergrößern
    Der Vulkan Nyiragongo in der Demokratischen Republik Kongo ist der aktivste und gefährlichste Vulkan der Welt. Sein Krater füllt sich seit 15 Jahren mit Lava. Der See kocht unablässig. Die Lava des Vulkans ist extrem dünnflüssig: bei einem Ausbruch fließt sie mit 60 km/h ins Tal. Das macht den Vulkan so brandgefährlich.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Rötz
Natur+Reisen, Land und Leute
Dschungelcamp in echt
Von Markus Schu

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDF
So., 21.01.
19:30 - 20:15
Kongo - Ein Fluss, zwei Welten


Naturschützer Dirk Steffens begibt sich für das ZDF in den Kongo. Er deckt auf, wie die Geografie des Landes Menschen und Tiere in ihrem Leben beeinflusst.

Das ZDF zeigt die erste von drei neuen sonntäglichen Folgen "Faszination Erde mit Dirk Steffens". Als Teil der "Terra X"-Reihe begibt sich der Naturreporter in "Kongo – Ein Fluss, zwei Welten" auf eine Reise ins Herz Afrikas. Der gewaltige Fluss prägt das dortige Leben seit Jahrtausenden. Drei Arten von Menschenaffen sind im Regenwald des Kongos zu Hause. Ihre unterschiedlichen Verhaltensmuster sind mutmaßlich auf die Teilung des Gebiets durch den reißenden Fluss zurückzuführen. Steffens und sein Team erkunden zu Fuß das riesige Kongobecken, um gemeinsam mit Wissenschaftlern vor Ort das friedliche Verhalten der Bonobo-Affen zu erforschen. Auch die gefährliche Arbeit einheimischer Fischer, die sich die Stromschnellen bei ihrem halsbrecherischen Job zunutze machen, fängt Steffens mit seinem Team ein. Ein Highlight bleibt der Besuch des Vulkans Nyiragongo, der zu den aktivsten und gefährlichsten der Welt zählt. Er vermittelt einen Eindruck der Kräfte, die das Gebiet vor einer Million Jahren so einschneidend veränderten.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "Terra X" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte In den Vogesen im Departement Haute-Saône entstand aus Wasser, Felsen, Wäldern und Mooren das Hochplateau der "Mille Étangs"

Wie das Land, so der Mensch - Frankreich - Vogesen

Natur+Reisen | 21.08.2018 | 15:25 - 15:50 Uhr
3/5022
Lesermeinung
arte .

Die flimmernde Macht der Emirate - Der Golf wird erobert

Natur+Reisen | 21.08.2018 | 20:15 - 21:10 Uhr
3.58/5019
Lesermeinung
MDR 692 m hoch ist der Schneeberg als höchster im Kleinen Thüringer Wald, und Hubert Fritz ist seit 25 Jahren der verantwortliche Förster.

Der "merkwürdige" Kleine Thüringer Wald

Natur+Reisen | 21.08.2018 | 20:45 - 21:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Das Netflix-Logo.

Einer der Vorteile des kostenpflichtigen Streaming-Dienstes Netflix sind die fehlenden Werbeunterbre…  Mehr

Die Bundesliga geht in ihre 56. Spielzeit. Das Eröffnungsspiel bestreitet am Freitag, 24. August, wie fast schon gewohnt der FC Bayern München.

Gute Nachrichten für Fans der Fußball-Bundesliga: Nach den massiven Veränderungen in der TV-Berichte…  Mehr

Bauer Uwe und seine Iris feiern in der großen Wiesersehensshow ihren Sieg beim "Sommerhaus der Stars".

Bauer Uwe und seine Frau Iris tragen ihre Liebe jetzt auf der Haut. Nach ihrem Sieg beim "Sommerhaus…  Mehr

Kaum zu glauben: "Wer wird Millionär?" mit Günther Jauch startete mit dem "Abi 2018-Special" in die 42. Staffel. Das Quiz-Format wird seit 3. September 1999 bei RTL ausgestrahlt.

Quizshows liegen im deutschen TV weiter voll im Trend. Am Montag startete "Wer wird Millionär" in se…  Mehr

Das Bild zeigt vier saudi-arabische Soldaten 1979 in den Katakomben der Moschee bei einem Einsatz.

Islamische Terroristen stürmen die Große Moschee von Mekka und nehmen mehrere hunderttausend Geiseln…  Mehr