Heute stirbt hier Kainer
Fernsehfilm, Tragikomödie • 21.04.2021 • 20:30 - 22:00 Jetzt
Lesermeinung
Letzte Reise: Ulrich Kainer (Martin Wuttke) sucht die Ruhe auf dem Land, um zu sterben.
Vergrößern
Drei die alles kommentieren, sie wissen wer ein Mafioso ist (von links): Rudi (Bernd Birkhahn), Anton (Werner Lustig) und Franz (Michael von Rospatt).
Vergrößern
Marie (Britta Hammelstein) gibt  Ulrich Kainer (Martin Wuttke) ein Alibi für die vergangene Nacht.
Vergrößern
Ulrich Kainer (Martin Wuttke) fällt immer mal wieder in Ohnmacht. Hier weckt ihn ein Landstreicher. Die Belohnung dafür lehnt er ab, weil er gerade Mittagspause hat.
Vergrößern
Die Dorfwirtin Marion (Jule Böwe) nimmt den tratschenden Alten ein wenig Wind aus den Segeln (von links): Franz (Michael von Rospatt), Rudi (Bernd Birkhahn) und Anton (Werner Lustig).
Vergrößern
Die Bäuerin Marie (Britta Hammelstein)verliebt sich in den todgeweihten Ulrich Kainer (Martin Wuttke). Den 70er-Jahre-Trainingsanzug hat sie ihm geschenkt.
Vergrößern
Originaltitel
Heute stirbt hier (K)ainer
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2021
Fernsehfilm, Tragikomödie

Letzte Reise eines Machos

Von Hans Czerny

Martin Wuttke spielt Ulrich Kainer in dieser Kinosatire. Kainer, mit "ai", will seine Ruhe haben. Er hat die Diagnose "Unheilbar krank" erhalten und will jetzt einfach sterben, wo es still ist – auf dem Land. Doch der Urlaub dort ist, wie er sagt, "auch nicht mehr das, was er mal war".

"Jeder Mensch hat eine Geschichte. Wenn sie lang genug ist, endet sie mit dem Tod", sagt Ulrich Kainer. Kainer, mit "ai", weiß, wovon er redet. Schließlich hat er vom Arzt nach einem MRT-Termin die Diagnose "Unheilbar krank" erhalten. Jetzt will er nur noch in Ruhe sterben, am liebsten auf dem Land. Seine Kindheit hat er in einem Dorf verbracht, gleich beim Fischteich, der dann überflutet wurde. Martin Wuttke, der diesen todgeweihten Zyniker gefasst und trocken wie der Held aus einem Italo-Western spielt, kauft sich im Billardsalon einen Revolver und eine einzige Kugel dazu – mehr braucht er nicht zum Sterben. Aber auf dem Dorf findet er keineswegs die ersehnte Ruhe. Ganz im Gegenteil: Kainer gerät mitten hinein in die Zwistigkeiten der Dorfbewohner. Mit einer einzigen Kugel kommt man da nicht weit. Ein TV-Film (HR) wie eine selbsgemachte Supernova: Aus der milden Poesie eines sterbenden Philosophen entwickeln die Autoren Maria Anna Westholzer (Regie) und Michael Proehl eine pralle Chaoskomödie.

Förster Graber hätte eine Kugel übrig

"Ruhe, einfach nur Ruhe" will der todgeweihte Poet und Philosoph Ulrich Kainer. Es zieht ihn hinaus aus der Stadt aufs Dorf. Es soll so eins sein, wie es das seiner Kindheit war, mit gackernden Hühnern und Kühen und einem Teich hinterm Bauernhof, der dann allerdings überflutet wurde vom Wasserspeicher. Immerhin bekamen die Fische so eine wärmende Decke, die Mutter hatte es ihm als Kind so erzählt. Kainer ist ein lieber Mensch, er könnte ein jüngerer Bruder des Brechtschen Herrn Keuner sein, dem einmal nach und nach das Wasser bis zum Hals stieg und der sich zuletzt in seiner Not einen Kahn wünschte, bis er merkte: Er selbst war ein Kahn.

So märchenhaft endet die Geschichte vom Herrn Kainer leider nicht. Dabei beginnt sie so schön am Bahndamm, wo Kainer, der Todkranke, der immer in Ohnmacht fällt und dann vom Kindheitssee zu träumen beginnt, von einem Landstreicher geweckt wird. Der will kein Geld für die gute Tat, weil er "gerade Mittagspause" hat. Schon im Triebwagen nach Nirgendwo geht es dann rund: Skinheads bedrängen einen Schwarzen, eine junge Frau weint und Kainer bietet ihr sein Taschentuch an.

Dieser Liebesdienst hat schwere Folgen: Anna (Britta Hammelstein), eine von ihrem Mann verlassene Bäuerin, verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Kainer kann alles, wird sie bald anerkennen: in der Kneipe mit den Einheimischen Darts mit gefährlichen Messern werfen und Liebe machen, dass es nur so kracht. Kainer war in Thailand mal Akrobat. In einem Koffer führt er Comicbände mit sich, obwohl er ja sagt, er sei ein "Reisender ohne Gepäck". "Der Onkel könnte dir ein Buch empfehlen", sagt Anna zu ihrem kleinen Sohn, und der antwortet rührend: "Das wäre schön!"

An solchen Stellen darf man lachen. Und auch die Geschichte, in der Annas Sohn mit Kainers Pistole hantiert und aus Versehen einem Hahn durchs splitternde Fenster den Kopf abschließt (weshalb es im Abspann heißt: "Tiere kamen nicht zu Schaden"), hat er erzählerisches Format. Schon zuvor wurde Kainer, der Mann mit dem Mafioso-Look vom italienischen Dorfwirt bedrängt, sich dem alles beherrschenden Bürgermeister und seinem Handlanger zu widersetzen.

Es ist der Zeitpunkt, an dem die poetische Todesreise – Erinnerungen an "Knockin' On Heaven's Door" werden wach – hineinschliddert in eine ausufernde Kriminal- und Westernparodie. Selbst gegen eine tumbe Wehrsportgruppe wird so halbhumoristisch ausgeteilt. Da verliert der Film seinen Faden. Über alles erhaben ist aber die spontane Liebe zwischen Kainer und Anna. Britta Hammelstein ist Martin Wuttke eine ebenbürtige Partnerin. Verständlich, dass sie ihrem angehimmelten Helden bei der Ankunft eines fiesen Stadtdetektivs ein spontanes Beischlaf-Alibi gibt. Sie ist die Einzige, die sein morsches Macho-Gehabe begreift.

Bleibt für den, der's wirklich wissen will, die Frage offen: Stirbt Kainer? Oder stirbt wenigstens "keiner"? Beides muss abschlägig beschieden werden. Dabei hatte sich doch sogar der Förster Graber (Christian Redl, der Kommissar aus dem "Spreewald-Krimi") so freundlich angeboten für einen Gnadenschuss. Schon mehrfach hatte er mit seinem Fadenkreuz vorm Bild durchs Unterholz gelugt.

Heute stirbt hier Kainer – Mi. 21.04. – ARD: 20.30 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
top stars
Das beste aus dem magazin
Collien Ulmen-Fernandes geht dem Begriff "Rabenmutter" auf den Grund.
HALLO!

Collien Ulmen-Fernandes

Collien Ulmen-Fernandes begleitet in "Rabenmütter oder Super Moms?" vier berufstätige Mütter mit unterschiedlichen Lebensentwürfen und beobachtet ihren Alltag.
Dr. Martin Rinio ist ärztlicher Direktor der Gelenk-Klinik Gundelfingen. Ein Behandlungsschwerpunkt
des Facharztes für Orthopädie und Chirurgie sind Hüftgelenk- und Endoprothesen.
Gesundheit

Schonen, sitzen, schlemmen – häufige Rückensünden

Mit Schonhaltung machen wir Rückenschmerzen häufig nur noch schlimmer. Denn dies bewirkt eher das Gegenteil des gewünschten Effekts. Die Muskelgruppen verspannen sich und werden schwächer, die Schmerzen nehmen weiter zu.
Für Familien bietet sich ein Urlaub im Ferienhaus an.
Reise

Ein Ferienhaus an der Mecklenburgischen Seenplatte mieten

Die Mecklenburgische Seenplatte ist das perfekte Reiseziel für alle, die direkt am See Ferienhäuser buchen möchten. Lesen Sie hier, was Sie als Gast vor Ihrem Mecklenburgische-Seenplatte-Urlaub über die Buchung von Ferienhaus, Ferienwohnung und Co. wissen müssen.
Viele Frauen gehen schlecht versorgt in die Schwangerschaft.
Gesundheit

Schwangere brauchen ein Extra an Jod und Folsäure

Schwangere und Frauen mit Kinderwunsch müssen auf eine ausreichende Versorgung mit Folsäure und Jod achten. Diese wird nur durch eine Nahrungsergänzung garantiert. Denn selbst eine gesunde Ernährung kann die empfohlenen Mengen nicht gewährleisten.
"Irgendwie Irgendwo Irgendwann": Claudia Koreck hat in ihrem neuen Album deutsche Pop-Perlen neu interpretiert.
HALLO!

Claudia Koreck

Manchmal passieren die Dinge einfach: Nachdem Claudia Koreck zehn selbstgeschriebene Alben vor allem in bayerischer Sprache veröffentlicht hat, war es für die Sängerin an der Zeit, einmal etwas Neues auszuprobieren und Songs anderer Künstler zu interpretieren.
Sauerkraut enthält viele Vitamine.
Gesundheit

Sauerkraut – natürliche Vitaminbombe

Gegorener Weißkohl wird in Deutschland nach wie vor geliebt, nicht umsonst werden wir im anglo-amerikanischen Raum "Krauts" genannt. Eigentlich sind aber die Koreaner die "Sauerkraut-Weltmeister". Der durch Milchsäuregärung behandelte Chinakohl oder koreanische Rettich ist wie das deutsche Sauerkraut als "Vitamin-C-Bombe" bekannt.