Kreuzweg

  • Der euphorisch-perfide Pater Weber (Florian Stetter) indoktriniert Maria (Lea van Acken) eine "Soldatin Gottes" zu werden. Vergrößern
    Der euphorisch-perfide Pater Weber (Florian Stetter) indoktriniert Maria (Lea van Acken) eine "Soldatin Gottes" zu werden.
    Fotoquelle: 3sat/ZDF/SWR/Ufa/Alexander Sass
  • Die Beichte bringt Maria (Lea van Acken) kaum Erleichterung, sondern vertieft ihre ständige Selbstzerfleischung nur noch. Vergrößern
    Die Beichte bringt Maria (Lea van Acken) kaum Erleichterung, sondern vertieft ihre ständige Selbstzerfleischung nur noch.
    Fotoquelle: 3sat/ZDF/SWR/Ufa/Alexander Sass
  • Maria (Lea van Acken, links) erklärt ihrer Lehrerin (Birge Schade), dass sie sich im Sportunterricht nicht zu "satanischen" Rhythmen bewegen darf. Vergrößern
    Maria (Lea van Acken, links) erklärt ihrer Lehrerin (Birge Schade), dass sie sich im Sportunterricht nicht zu "satanischen" Rhythmen bewegen darf.
    Fotoquelle: 3sat/ZDF/SWR/Ufa/Alexander Sass
  • Auch das einfühlsame französische Au-pair-Mädchen Bernadette (Lucie Aron) kann Maria (Lea van Acken, links) letztlich nicht von ihrem Leidensweg abbringen. Vergrößern
    Auch das einfühlsame französische Au-pair-Mädchen Bernadette (Lucie Aron) kann Maria (Lea van Acken, links) letztlich nicht von ihrem Leidensweg abbringen.
    Fotoquelle: 3sat/ZDF/SWR/Ufa/Alexander Sass
  • Mitschüler Christian (Moritz Knapp) ist von der strenggläubigen Maria (Lea van Acken) fasziniert. Vergrößern
    Mitschüler Christian (Moritz Knapp) ist von der strenggläubigen Maria (Lea van Acken) fasziniert.
    Fotoquelle: 3sat/ZDF/SWR/Ufa/Alexander Sass
  • Maria (Lea van Acken) kann kein unbeschwertes Teenagerleben führen. Vergrößern
    Maria (Lea van Acken) kann kein unbeschwertes Teenagerleben führen.
    Fotoquelle: 3sat/ZDF/SWR/Ufa/Alexander Sass
Spielfilm, Drama
Schmerzensweg eines Teenagers
Von Gabriele Summen

Infos
Audiodeskription
Originaltitel
Kreuzweg
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2013
Kinostart
Do., 20. März 2014
3sat
Do., 19.04.
22:25 - 00:10


Der intensive Konzeptfilm der Brüggemann-Geschwister Dietrich und Anna erzählt eine moderne Passionsgeschichte.

Im Leben der 14-jährigen Maria (Lea van Acken), das Dietrich Brüggemann in seinem Film "Kreuzweg" (2013) eindrucksvoll in Szene setzt, ist kein Raum für Gefühle. Ihr ist es nicht erlaubt, für Stars zu schwärmen wie ein normaler Teenager oder gar ihren Eltern zu widersprechen. Maria ist eine Soldatin Christi. Sie gehört der fiktiven Gemeinde Sankt Paulus an, die der tatsächlich existierenden Piusbruderschaft sehr ähnelt. Eigenschaften wie Hochmut, die im teuflischen Gewand der Selbstliebe daherkommen, oder gar unzüchtige Gedanken müssen im Keim erstickt, gebeichtet und ausgemerzt werden. Der Film "Kreuzweg" gewann auf der Berlinale 2014 den Silbernen Bären für das beste Drehbuch für die Geschwister Anna und Dietrich Brüggemann und den Preis der Ökumenischen Jury. 3sat zeigt den herausragenden Film zu später Stunde.

Diese fremde, abgeschottete Welt, ein Gefängnis des Glaubens, das jedwede fundamentalistische Glaubensrichtung zwangsweise hervorbringt, inszeniert Brüggemann überaus beeindruckend in 14 streng komponierten, durchnummerierten Tableaus. Sie sollen an den 14 Stationen umfassenden Kreuzweg Christi erinnern und sind bis auf drei Sequenzen ungeschnitten.

Die erste Station "Jesus wird zum Tode verurteilt" ist eine derjenigen, die beim Zuschauer am meisten Gänsehaut verursacht. Fünf Firmlinge sind wie beim letzten Abendmahl um den ebenso einnehmend wie grotesk wirkenden Pater Weber (brillant: Florian Stetter) drapiert, der sie auf ein Leben als Gemeindemitglied unter den Augen eines sehr strengen Gottes vorbereitet. Die blasse Maria ist die Eifrigste von allen. Sie kennt alle Antworten auf die Fragen des perfiden Paters und muss hin und wieder von ihm gebremst werden, damit auch die anderen Schüler zu Wort kommen.

Dennoch genügt dieses erschreckend angepasste Mädchen, das sich nichtsdestotrotz in die Herzen der Zuschauer spielt, nicht den Ansprüchen ihrer überaus dominanten Mutter (Franziska Weisz). Sie verteufelt jedwede eigenständige Regung des pubertierenden Mädchens. Der überaus schwache Vater schweigt zu dem offensichtlichen seelischen Missbrauch seiner Tochter durch die selbstgerechte Mutter. Nur das französische Au-pair-Mädchen Bernadette (Lucie Aron) versucht das Mädchen zu schützen. Diese Figur wurde von Brüggemann an die Figur der Veronika angelehnt, die Jesus auf seinem Leidensweg das legendäre Schweißtuch reichte.

Schließlich wird auch Bernadette kurz vor Ende von Marias unerträglichem Schicksalsweg an deren Krankenbett sitzen und nicht mehr tun können, als ihr ein (Taschen-)tuch zu reichen. Auch so mancher Zuschauer wird spätestens an dieser Stelle eines gebrauchen können: Weil das tiefsinnige und intensiv gespielte Drama nicht nur Fragen zu religiösem Fanatismus und seelischem Missbrauch innerhalb der Familie aufwirft, sondern schlichtweg zu Tränen rührt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Kreuzweg" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Kreuzweg"

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Im Auto seiner Frau erinnert Christian (Götz Schubert) selbst der Duftbaum an sie.

Tage, die bleiben

Spielfilm | 26.05.2018 | 00:50 - 02:30 Uhr
Prisma-Redaktion
4.65/5060
Lesermeinung
3sat Fine (Stine Fischer Christensen) ist Schauspielerin und bekommt mit Hilfe von Regisseur Friedmann ihre erste große Rolle.

Die Unsichtbare

Spielfilm | 26.05.2018 | 23:30 - 01:15 Uhr
Prisma-Redaktion
2.5/500
Lesermeinung
arte Die Berater Öllers (Devid Striesow, li.), Niederländer (Sebastian Blomberg, Mi.) und ihre Kollegin Bianca (Katharina Schüttler, re.) reisen mit Vorliebe an die schmutzigsten Orte der Welt.

Zeit der Kannibalen

Spielfilm | 27.05.2018 | 02:15 - 03:40 Uhr
Prisma-Redaktion
3.79/5019
Lesermeinung
News
Gehören zu den Kandidaten der neuen RTL-Show "Bachelor in Paradise": Ela, Sebastian und Erika.

Die neue Dating-Show bei RTL soll das Beste aus zwei Welten vereinen: In "Bachelor in Paradise" date…  Mehr

Ist das da Balu verschwommen im Hintergrund? Vermutlich schon: "Mogli" (Start: 25.10.) erzählt "Das Dschungelbuch" neu.

Wie kann sich "Mogli" von "Das Dschungelbuch" abheben? Der erste Trailer lässt vermuten: mit einer d…  Mehr

Die Schauspieler der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", Felix von Jascheroff, Eva Mona Rodekirchen, Lea Marlen Woitack, Niklas Osterloh, Anne Menden, Gamze Senol und Jörn Schlönvoigt durften zwei Wochen lang auf der Ferieninsel Mallorca drehen.

RTL strahlt am 29. Mai 2018 zum dritten Mal eine Folge der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten…  Mehr

Nach 20 Jahren im Koma wacht Mick Brisgau (Henning Baum), ein harter Bulle aus altem Schrot und Korn, wieder auf. Handys, PCs und Internet sind ihm fremd. In einer komplett veränderten Welt muss er sich beruflich und privat neu orientieren.

Was tun, wenn ein Quotentief droht? SAT.1 hat sich für die erneute Ausstrahlung der zweiten Staffel …  Mehr

Vier Staffeln lang war Samu Haber in "The Voice of Germany" Liebling der Fans.

Samu Haber wird vorerst nicht mehr als Coach an der Casting-Show "The Voice of Germany" teilnehmen. …  Mehr