Max Manus

  • Der Gestapo-Offizier Siegfried Fehmer (Ken Duken, li.) setzt alles daran, die Widerstandskämpfer zu vernichten. Vergrößern
    Der Gestapo-Offizier Siegfried Fehmer (Ken Duken, li.) setzt alles daran, die Widerstandskämpfer zu vernichten.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Capelight Pictures
  • Der Widerstandskämpfer Max Manus (Aksel Hennie) leistet Widerstand bis zur letzten Kugel. Vergrößern
    Der Widerstandskämpfer Max Manus (Aksel Hennie) leistet Widerstand bis zur letzten Kugel.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Capelight Pictures
Spielfilm, Drama
Max Manus

Infos
Originaltitel
Max Manus
Produktionsland
Dänemark / Deutschland / Norwegen
Produktionsdatum
2008
Kinostart
Do., 11. Februar 2010
DVD-Start
Do., 22. Juli 2010
One
Sa., 11.08.
22:00 - 23:50


Oslo, 1940. Nachdem er im Finnischen Winterkrieg gegen die sowjetischen Truppen gekämpft hat, kehrt der Abenteurer und Weltenbummler Max Manus in seine Heimat zurück - und findet sich in einem von den Nazis besetzten Land wieder. Manus schließt sich der Widerstandsbewegung an, wird aber bald von der Gestapo ins Visier genommen. Er kann den Deutschen entkommen und gelangt über abenteuerliche Umwege nach Großbritannien, wo er eine militärische Ausbildung erhält. Als Spezialist für Schiffssabotage kehrt er gemeinsam mit seinem Freund Gregers Gram nach Norwegen zurück. In mehreren spektakulären Aktionen gelingt es ihnen, deutsche Versorgungsschiffe im Hafen von Oslo zu versenken. Die immer dreisteren Attentate der sogenannten Oslobande machen den Nazis schwer zu schaffen. Manus wird einer der bekanntesten Köpfe des norwegischen Widerstands und avanciert zum Volkshelden. Unterdessen setzt der Gestapo-Offizier Siegfried Fehmer alles daran, die Saboteure dingfest zu machen. Um den Rückhalt der Widerständler zu schwächen, startet er grausame Vergeltungskationen und lässt Unschuldige foltern. Je mehr seiner Freunde den Nazis zum Opfer fallen, desto unerträglicher werden für Manus der Druck und die Gewissenskonflikte. Allein die Liebe zu seiner späteren Ehefrau Tikken und die Hoffnung auf ein baldiges Ende des Krieges lassen ihn durchhalten. Manus weiß um die Wichtigkeit seiner Aktionen. Ungeachtet aller Gefahren startet er im Januar 1945 noch einmal einen waghalsigen Sabotageakt. Sein Ziel: ein strategisch äußerst wichtiges Truppentransportschiff.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Max Manus" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Melanie Isaacs (Antoinette Engel) ist das Objekt der Begierde ihres Literaturprofessors.

Schande

Spielfilm | 10.08.2018 | 00:30 - 02:18 Uhr
Prisma-Redaktion
3.67/503
Lesermeinung
HR Roberta (Meryl Streep) bringt einem kleinen Jungen aus dem Ghetto mit viel Geduld das Geigenspielen bei.

Music of the Heart

Spielfilm | 11.08.2018 | 00:00 - 01:55 Uhr
Prisma-Redaktion
3.88/5017
Lesermeinung
HR Judith Kemp

Judith Kemp

Spielfilm | 12.08.2018 | 10:25 - 11:55 Uhr
Prisma-Redaktion
1/501
Lesermeinung
News
Die Vulkan-Insel Santorin ist für ihre Fernblicke und das strahlende blaue Meer weltberühmt.

Folegandros, Mykonos, Santorin: Die Hauptinseln der griechischen Kykladen-Gruppe gehören zu den beli…  Mehr

Spektakuläre Artistik-Nummern wie von dieser Akrobaten-Gruppe aus Shanghai zählen zu den Höhepunkten des Festivals.

Artistik zieht wieder! Nach guten Einschaltquoten im Vorjahr zeigt die ARD die Höhepunkte des "42. I…  Mehr

Mit raffinierten Tricks lockt Illusionist Cameron Black (Jack Cutmore-Scott) flüchtige Kriminelle in eine Falle.

SAT.1 zeigt die erste Staffel der US-Serie "Deception – Magie des Verbrechens" in Doppelfolgen. Dari…  Mehr

"Die Hände meiner Mutter" erzählt eine beklemmende Familiengeschichte. Andreas Döhler brilliert in der Hauptrolle.

Regisseur Florian Eichinger hat sein Missbrauchs-Drama "Die Hände meiner Mutter" akribisch vorbereit…  Mehr

Nadine Klein geht als "Bachelorette" in die fünfte Staffel der RTL-Show – und lernt in Folge 1 die Kandidaten kennen.

RTL hat uns Romantik versprochen, und stattdessen Schneewittchen und die sieben Zwerge geliefert. Di…  Mehr