Ein lebensfroher Psychologiestudent recherchiert gerade für seine Abschlussarbeit und hält sich in seinem Ferienhaus in Sandhamn auf - da wird er eines Tages völlig unerwartet von seiner Mutter tot aufgefunden.

Erst weist alles darauf hin, dass der junge Mann sich erhängt hat. Doch als die Kommissare Thomas Andreasson und Mia Holmgren den Fall übernehmen, fallen ihnen einige Ungereimtheiten auf: Warum ist der Abschiedsbrief des Toten nicht unterschrieben, und wo sind sein Handy und sein Computer? Als dann auch noch Fußspuren von einem offenen Fenster wegführen, scheint klar: Es muss sich um Mord handeln.

Thomas beginnt weitreichende Recherchen, obwohl er eigentlich gerade ganz anderes im Kopf hat: Seine Ex-Frau Pernilla und er sind zurück in ihr altes Ferienhaus gezogen, und das glücklich verliebte Paar genießt das häusliche Leben. Nora Linde hat inzwischen ihre Scheidung hinter sich und vermietet im Sommer die Nachbarvilla an Jonas aus Stockholm und seine pubertierende Tochter Vera. Doch ein weiteres Verbrechen holt die Bewohner von Sandhamn ein: Als Thomas und Mia einen möglichen Zeugen befragen wollen, finden sie ihn tot in der Badewanne. Der unter Multipler Sklerose Leidende wurde ertränkt, und in seiner Lunge findet sich Flüssigseife. Thomas und Mia finden heraus, dass der Psychologiestudent für seine Semesterarbeit über Gruppendynamik verschiedene Marinesoldaten interviewt hat. Auch der zweite Tote war ein ehemaliger Küstenjäger, also Teil der königlichen Elitetruppe, und so führt die Spur direkt zum schwedischen Militär ...

Staffel 4, Folge 1. Die beiden weiteren Folgen zeigt ARTE im Anschluss.