Nord bei Nordwest - Ho Ho Ho!
Serie, Krimireihe • 25.12.2021 • 20:15 - 21:45
Lesermeinung
Wird es der Pensionswirtin Bine Pufal (Victoria Fleer) gelingen, Mehmet Özgir (Cem-Ali Gültekin) auf Priwall zu halten?
Vergrößern
Offensichtlich versöhnt: Jule Christiansen (Marleen Lohse, rechts) hatte die Polizistin Hannah Wagner (Jana Klinge)auf dem Weg zum Tierarzt Hauke Jacobs (Hinnerk Schönemann, hier im Nikolauskostüm)ertappt.
Vergrößern
Frau Monzen (Monika Barth) bringt Jule Christiansen (Marleen Lohse) und Hauke Jacobsen (Hinnerk Schönemann) ihren Stallhasen vorbei. Bitte keine Medikamente!
Vergrößern
Tatsächlich ... Liebe? Die Bestatterin Frau Bleckmann (Regine Hentschel) gibt Herrn Töteberg (Stephan A. Toelle) Anweisungen beim Tanzen.
Vergrößern
Jule Christiansen (Marleen Lohse)ist schwer in den Tierarzt Hauke Jacobsen (Hinnerk Schönemann) verliebt. Ausgerechnet an Weihnachten ertappt sie ihn beim Lügen!
Vergrößern
Originaltitel
Nord bei Nordwest
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2021
Altersfreigabe
12+
Serie, Krimireihe

Das Weihnachtsspecial mit dem Hasen

Von Wilfried Geldner

In Schwanitz auf der Ostseehalbinsel Priwall wird wenige Tage vor Weihnachten gleich hinterm Deich ein Weihnachtsmann erschossen. Hauke, Hannah und Jule, das eingespielte Schwanitzer Team, beginnt sofort zu ermitteln. Zugleich wird das Fest der Liebe auf die Probe gestellt.

Vom produzierenden NDR wurde diese Ausgabe der Krimireihe "Nord bei Nordwest" gleich zum "Weihnachtsklassiker" erhoben und neben einschlägige Hollywoodfilme gestellt. Etwas hoch gegriffen, vielleicht. Aber es stimmt, dieser Weihnachtskrimi hat seine unterhaltsamen Qualitäten, weil hier ein eingespieltes Team vom Leder zieht und durchaus gekonnt auf der Klaviatur des Weihnachtswunderlichen spielt. In diesem Sehnsuchtskrimi vom Ostseestrand ergreift jeden irgendwann die Liebe, und jeder wird enttäuscht – nur Taxifahrer Öskir vielleicht nicht.

Öskir (Cem Ali Gültekin) wollte weg, Schwanitz wurde ihm zu eng – zu wenig Nächstenliebe, eine harte Welt. Als gelte es, das noch einmal unter Beweis zu stellen, bringt seine hartherzige Vermieterin ihren erkrankten Stallhasen in der Praxis des Tieraztes Hauke Jacobs (Hinnerk Schönemann) vorbei. Man möge ihm keine Medikamente geben, so bittet sie, schließlich sei das Langohr fest als Weihnachsbraten einteilt. Doch gemach – es gibt nicht nur für den Karnickel ein Happyend im gut durchgeplotteten Weihnachts-Liebeskrimi im Ersten, der nachdrücklich deutlich macht, warum diese Film-Reihe zuletzt so erfolgreich lief. Immer wieder wurden Top-Quoten eingefahren.

PRISMA EMPFIEHLT
Täglich das Beste aus der Unterhaltungswelt bequem in Ihr Mail-Postfach? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "PRISMA EMPFIEHLT" und erhalten ab sofort die TV-Tipps des Tages sowie ausgewählte Streaming- und Kino-Highlights.

Der Bestatter und die schöne Polizistin

Wer aber hat den Weihnachtsmann ermordet, der seinem Kapuzenmörder vor seinem Tod noch so ein munteres "Ho Ho Hoh!" entgegenrief? Galt der Schuss auch wirklich dem Ermordeten – oder doch dem Versicherungsvertreter, den er ersetzte, weil der so schwer erkältet war? Wie gut, dass Jule, die Tierarzthelferin (Marleen Lohse) im Spiegel eines Fensters gleich den Mörder erahnt. War Eifersucht, Raubmord oder Erpressung im Spiel? Oder alles in einem, wieder mal?

Holger Karsten Schmidt und Ingo Rasper (Drehbuch und Regie) rücken hier weit mehr die erträumten und enttäuschten Beziehungen aller Beteiligten in den Vordergrund als die Suche nach dem Mörder. Fast Shakespeare-hafte Züge (Handwerk gelernt!) haben die kleinen Verwechslungskomödien. Nicht nur Jule, die Assistentin, himmelt ja umsonst ihren Tierarzt an, der ausgerechnet die schöne Polizistin Hannah (Jana Klinge) auf seinem Hausboot empfängt.

Auch der Insel-Bestatter Töteberg (Stephan A. Tölle), der sonst immer als sicherer Garant für plakativen Klamauk fungiert, darf sich in die glamouröse Polizistin verlieben. Er, nicht Hauke, ist es, der ihr dauernd Rosen und Liebesbriefe hinter die Scheibenwischer klemmt, wie zunächst geglaubt. Das alles wird mit gutem Timing und einem romantischen Kamerablick auf die Ostsee und auf die Glühbirnchen im Nebel bis hin zu einem aufkommenden Strurm erzählt (Kamera: Ralf M. Mendle). Solcherlei Wintermelancholie hält sogar die sparsam eingestreuten Weihnachtsschlager aus. Marleen Lohse gibt am Ende gleich zweimal "Santa Claus Is Coming To Town" zum Besten. Es sei ihr gegönnt, es hat Spaß gemacht.

Nord bei Nordwest: Ho Ho Ho! – Sa. 25.12. – ARD: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
top stars
Das beste aus dem magazin
Caroline Peters (links) spielt Irene, Natalia Belitski ihre Kollegin Julia.
HALLO!

Caroline Peters: "Eine Rolle mit unzähligen Möglichkeiten"

Im neuen Krimi-Format "Kolleginnen" spielt Caroline Peters Irene Gaup, die sich in der schwierigen Situation wiederfindet, mit ihrem Ex-Mann, Staatsanwalt Hans (Götz Schubert), und dessen Geliebter Julia (Natalia Belitski) zusammenarbeiten zu müssen. Eine durchaus konfliktgeladene Konstellation.
Dr. Ebru Yildiz ist Leiterin des Westdeutschen Zentrums für Organtransplantation der Universitätsmedizin Essen.
Gesundheit

Spenden Sie ein Organ?

Über 9000 Menschen warten in Deutschland derzeit auf ein Spenderorgan. Im Jahr 2020 spendeten 916 Menschen nach dem Tod ihre Organe. Nahezu 3000 Patientinnen und Patienten konnten so mit einem lebensnotwendigen Transplantat versorgt werden. Die Zahl der Organspendenden reicht jedoch bei weitem nicht aus.
Greiz war die Residenzstadt des Fürstentums Reuß älterer Linie.
Nächste Ausfahrt

Dittersdorf: Residenzstadt Greiz – "Perle des Vogtlandes"

Auf der A 9 von Berlin nach München sehen Autofahrer nahe der Anschlussstelle 27 das braune Hinweisschild "Residenzstadt Greiz". Wer die Autobahn hier verlässt, gelangt zur Stadt im thüringischen Vogtland an der Grenze zu Sachsen.
Sonja Zietlow und Daniel Hartwich.
HALLO!

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich: "Man trieft nicht so"

Ein neuer Arbeitsplatz für Sonja Zietlow und Daniel Hartwich: Das "Dschungelcamp" steht in diesem Jahr erstmals in Südafrika. Zumindest Zietlow ist bekennender Südafrika-Fan.
Der Thron südlich von Koblenz stammt aus dem 12. Jahrhundert.
Nächste Ausfahrt

Koblenz/ Waldesch: Königsstuhl Rhens

Auf der A 61 von Kaldenkirchen nach Hockenheim begegnet Autofahrern nahe der AS 40 das Hinweisschild "Königsstuhl Rhens im Welterbe Oberes Mittelrheintal".
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Koronare Herzkrankheit: schnelle Diagnose wichtig

Herzkranzgefäße liegen wie ein Kranz auf und um das Herz. Sie haben eine wichtige Funktion, da sie das Herz mit Sauerstoff versorgen. Zu einer Verengung führen Plaques, das sind Kalkablagerungen. Dies hat zur Folge, dass nicht genug sauerstoffreiches Blut den Herzmuskel versorgt.