Durch "Saturday Night Fever" wurde John Travolta weltberühmt. Dass er nicht nur die Hüften, sondern auch die Fäuste schwingen kann, beweist er in "Rage – Tage der Vergeltung".

Eigentlich läuft es für Ex-Auftragskiller Stanley Hill (John Travolta) glänzend: Gerade hat er sich im Urlaub erholt, und auch ein neuer Job steht ihm in Aussicht. Doch als seine Frau Vivian (Rebecca De Mornay) vor seinen Augen brutal ermordet wird, ändert sich alles. Der Täter wird zwar schnell überführt, von der korrupten Polizei aber wieder freigelassen. Inspiriert von einem Bibelzitat, nimmt Stanley die Sache schließlich selbst in die Hand und macht sich mit seinem Kumpanen Dennis (Christopher Meloni) auf die Suche nach den Tätern. VOX zeigt die actionreiche Hatz von Regisseur Chuck Russell ("The Scorpion King", "Die Maske") nun als Free-TV-Premiere.

Auf der Suche nach den brutalen Mördern haben Stanley und Dennis schon bald eine heiße Spur. Doch bei ihren Nachforschungen bringen sich die beiden nicht nur selbst in Gefahr, sondern auch Stanleys Tochter und ihr Ehemann werden Opfer eines Angriffes. Kein Wunder, schließlich stoßen die beiden Rächer mit ihren Aufdeckungen in höchste politische Kreise vor und bringen mächtige Opponenten gegen sich auf. Wird Stanley den Mörder seiner Frau dingfest machen, ohne dass seiner Tochter etwa zustößt?

Mit seiner Vorstellung reiht sich John Travolta in die Riege alternder Schauspieler um Liam Neeson ("Taken") ein, die sich als kompromisslose Rächer inszenieren. Wenn man den Bewertungen der einschlägigen Filmportale Glauben schenkt, klappt das in "Rage – Tage der Vergeltung" nur teilweise. Herausgekommen sei ein solider Actionfilm, der in dieser Art schon oft gesehen wurde, mehr aber auch nicht. Dafür spricht auch, dass es der Film hierzulande gar nicht erst ins Kino geschafft hat, sondern direkt auf DVD veröffentlicht wurde.


Quelle: teleschau – der Mediendienst