Terra X: Sieben Kontinente - Ein Planet

  • Ein Kameramann nähert sich einem Seeleoparden. Die Dreharbeiten zu "Sieben Kontinente – Ein Planet" stellten die Teams vor enorme Herausforderungen. Vergrößern
    Ein Kameramann nähert sich einem Seeleoparden. Die Dreharbeiten zu "Sieben Kontinente – Ein Planet" stellten die Teams vor enorme Herausforderungen.
    Fotoquelle: © BBC/Michael Becker/ZDF
  • Ein Südlicher Glattwal taucht auf. Von dieser Spezies gibt es nur noch etwa 2000 Exemplare in der Antarktis. Vergrößern
    Ein Südlicher Glattwal taucht auf. Von dieser Spezies gibt es nur noch etwa 2000 Exemplare in der Antarktis.
    Fotoquelle: © BBC/Stephen Bradley/ZDF
  • Weddellrobben erleben bei ihrer Geburt den krassesten Temperatursturz des Tierreiches. Aus dem warmen Bauch der Mutter stürzen sie direkt auf das See-Eis. Vergrößern
    Weddellrobben erleben bei ihrer Geburt den krassesten Temperatursturz des Tierreiches. Aus dem warmen Bauch der Mutter stürzen sie direkt auf das See-Eis.
    Fotoquelle: © BBC/John Brown/ZDF
  • Eselspinguine brechen zur Futtersuche auf. Vergrößern
    Eselspinguine brechen zur Futtersuche auf.
    Fotoquelle: © BBC/John Aitchison/ZDF
Info, Wissen
Terra X: Sieben Kontinente - Ein Planet

Infos
Originaltitel
Terra X
Produktionsland
GB, D
Produktionsdatum
2019
ZDF
So., 24.11.
19:30 - 20:15


Die große "Terra X"-BBC-Koproduktion "Sieben Kontinente - Ein Planet" startet mit der Folge "Antarktis". In sieben Hochglanzdokumentationen führt die Reise einmal um die Welt. Die Antarktis ist der kälteste Kontinent der Erde. Nur die Härtesten können hier überleben. Wie die Weddellrobben, die das Eis für ihre Atemlöcher mit den Zähnen zurückschleifen, oder die bunten Seesterne, die den eiskalten Meeresboden bedecken. 98 Prozent des Festlandes der Antarktis sind mit Eis bedeckt. Und dennoch hat sich hier eine Fülle des Lebens entwickelt, das seine Existenz dem unglaublich reichen Ozean verdankt, der den Kontinent umgibt. Die stärksten Strömungen der Welt bringen Nährstoffe an die Oberfläche, die den antarktischen Krill ernähren. Mit geschätzten 500 Millionen Tonnen ist dessen Gesamtgewicht größer als bei jeder anderen Spezies der Welt und lockt eine Vielzahl von Interessenten an. Bisweilen entstehen kilometerlange Krillschwärme, an denen sich Tausende von Pinguinen, Robben, Albatrosse und Finnwale laben können. Unter dem Meereis sind die Bedingungen seit Jahrtausenden stabil. Das Leben, das sich hier entwickelt hat, ist vielfältig. Seesterne, Seespinnen und drei Meter lange Raubwürmer bevölkern den Meeresboden in einer überraschenden Buntheit. Die Antarktis wurde erst vor 200 Jahren entdeckt, aber der Mensch hat in dieser Zeit einen enormen Einfluss gehabt. Für die Walfangindustrie wurden hier über 1,5 Millionen Wale getötet, was viele Arten an den Rand des Aussterbens brachte. Seit dem Verbot der kommerziellen Jagd im Jahr 1986 kehren die Wale zurück. Darüber hinaus ist der Antarktis-Vertrag beispielhaft dafür, dass Länder aus der ganzen Welt sich zum Schutz der Tierwelt zusammenschließen können. Allerdings: Aufgrund des Klimawandels erwärmt sich der Südliche Ozean, das Eis schmilzt, und der Meeresspiegel steigt. Vielleicht noch beunruhigender ist, dass eine Erwärmung der kältesten Region der Erde tiefgreifende Auswirkungen auf die globalen Wetterverhältnisse haben wird. Obwohl die Antarktis weit entfernt scheint, betrifft das, was hier passiert, die gesamte Erde. Die Reihe "Sieben Kontinente - Ein Planet" entstand in Zusammenarbeit mit der BBC und zahlreichen internationalen Partnern. An 1794 Tagen wurde in insgesamt 41 Ländern gedreht, 92 Tierarten auf 2260 Stunden Filmmaterial dokumentiert. 1500 Menschen waren an dieser Produktion beteiligt, und - es ging nur ein einziges Hotelzimmer zu Bruch. Eine Pavianhorde hatte sich auf der Suche nach Futter unerlaubten Zugang verschafft. "Terra X" stellt alle Erdteile und ihre einzigartige Tier- und Pflanzenwelt vor. Wie hat sich das Leben den geologischen Eigenheiten des jeweiligen Kontinents angepasst, und wie muss es sich heute einer modernen, vom Menschen dominierten Welt anpassen? Neueste Drohnen- und Kameratechniken erlaubten es den Filmemachern, Tiere nicht nur aus neuen Perspektiven, sondern auch aus nächster Nähe zu zeigen, ohne ihr natürliches Verhalten zu stören. Die Musik für die Reihe stammt aus der Feder des bekannten deutschen Filmkomponisten Hans Zimmer. Sieben Folgen "Terra X: Sieben Kontinente - Ein Planet" werden ausgestrahlt. Die weiteren Sendetermine: Sonntag, 1. Dezember, 19.30 Uhr: Asien Sonntag, 8. Dezember, 19.30 Uhr: Südamerika Sonntag, 15. Dezember, 19.30 Uhr: Australien Sonntag, 22. Dezember, 19.30 Uhr: Europa Sonntag, 29. Dezember, 19.30 Uhr: Nordamerika Mittwoch, 1. Januar 2020, 19.15 Uhr: Afrika Die ersten drei Filme der Reihe (Antarktis, Asien, Südamerika) sind bereits ab Sonntag, 24. November 2019, in der ZDFmediathek unter terra-x.zdf.de zu finden. Zur Dokumentation gibt es auch ein Webvideo, das am Samstag, 23. November, um 10.00 Uhr in der ZDFmediathek und am Sonntag, 24. November 2019, um 10.00 Uhr auf dem YouTube-Kanal "Terra X Natur & Geschichte" https://ly.zdf.de/tl1/ veröffentlicht wird. Alle Filme in der ZDFmediathek und bei YouTube sind zum Embedding mit Verweis auf "Terra X" für alle Interessierten freigegeben. Vollständig wird die Reihe ab dem 22. Dezember angeboten.

Thema:

Heute: Sieben Kontinente - Ein Planet (1/7): Antarktis


Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "Terra X" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

DMAX Steel Buddies: Die Auktion

Steel Buddies: Die Auktion - Teil 3

Info | 23.11.2019 | 21:15 - 22:15 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Pflanzenexperiment am INRA (L‘Institut National de la Recherche Agronomique) in Montpellier

Die Phosphor-Krise - Das Ende der Menschheit?

Info | 23.11.2019 | 21:55 - 22:45 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Gedruckt besteht der Weltklimabericht 2014 aus 3 kiloschweren Büchern

Erde in Not - Was sagt der Weltklimareport? - System Erde

Info | 25.11.2019 | 07:10 - 07:40 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die erste Staffel von "Bachelor in Paradise" verhalf vor allem Dschungelkönigin Evelyn Burdecki zu Berühmtheit. Diese Kandidaten wollen 2019 den Partner fürs Leben finden – oder etwas Ruhm abgreifen.

Die zweite Staffel der RTL-Datingshow "Bachelor in Paradise" hat noch mehr Kandidaten. Hier erfahren…  Mehr

Ob "Mulan", "König der Löwen" oder "Maleficent" - im neuen Streamingdienst Disney+ bietet der Mäuschenkonzern künftig die geballte Ladung Unterhaltung. Marktforscher rechnen mit einem durchschlagenden Erfolg.

Gerade erst hat Disney+ in den USA sein Debüt gefeiert. Doch nicht nur deswegen dürften im Mäuschenk…  Mehr

Tobias Moretti spielt im Historienfilm von ARD Degoto, WDR und ORF den alten und völlig taub gewordene Komponisten "Louis van Beethoven". Neben ihm verkörpern auch der Jungpianist Colin Pütz und der Schauspieler Anselm Bresgott die historische Figur des Komponisten.

Anlässlich des 250. Geburtstages von Ludwig van Beethoven verfilmen ARD, ORF und WDR die Lebensgesch…  Mehr

Ricky Gervais wird 2020 erneut die Golden-Globe-Verleihung moderieren.

Ricky Gervais ist bei den Hollywood-Stars gefürchtet. Denn bei seinen vergangenen Moderationen der G…  Mehr

Über zwei Millionen Zuschauer: "Das perfekte Geheimnis" mit  
Elyas M'Barek, Florian David Fitz, Jella Haase, Karoline Herfurth (hinten von links), Frederick Lau, Wotan Wilke Möhring und Jessica Schwarz (vorne von links) ist der erfolgreichste deutsche Kinofilm des Jahres.

Nach nur zwölf Tagen Spielzeit ist "Das perfekte Geheimnis" schon der erfolgreichste deutsche Film d…  Mehr