Too young to die

  • Falco mit seiner Ehefrau Isabella und Ziehtochter Katharina Bianca Vergrößern
    Falco mit seiner Ehefrau Isabella und Ziehtochter Katharina Bianca
    Fotoquelle: ZDF
  • Falcos Grabstein auf dem Wiener Zentralfriedhof Vergrößern
    Falcos Grabstein auf dem Wiener Zentralfriedhof
    Fotoquelle: ZDF
  • Der Popstar Falco hatte viele Gesichter … Vergrößern
    Der Popstar Falco hatte viele Gesichter …
    Fotoquelle: ZDF
  • Falcos legendärer Auftritt auf der Donauinsel 1993 Vergrößern
    Falcos legendärer Auftritt auf der Donauinsel 1993
    Fotoquelle: ZDF
  • Falco war Österreichs größter Popstar und einer der besten europäischen Musiker seiner Zeit. Vergrößern
    Falco war Österreichs größter Popstar und einer der besten europäischen Musiker seiner Zeit.
    Fotoquelle: ZDF
Report, Dokumentation
Falcos Höhenflug und Absturz
Von Rupert Sommer

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 24/11 bis 01/12
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
Altersfreigabe
12+
arte
Fr., 24.11.
21:35 - 22:30
Folge 1, Falco - Sterben, um zu leben


Die vierteilige ARTE-Reihe beschäftigt sich mit Stars, die viel zu früh ums Leben kamen. Los geht's mit einer Nahaufnahme des innerlich zerrissenen Popsängers Falco.

Für so manches vielversprechende Talent wurde der öffentliche Erwartungsdruck und das blitzlichtumwitterte Auftreten im Rampenlicht zu einer Belastung. Die vierteilige ARTE-Dokumentarreihe "Too Young to Die" hat es sich zur Aufgabe gemacht, hinter die Mythen und Medieninszenierungen von Stars zu blicken, die viel zu früh ums Leben kamen. Gerne wird nach dem überraschenden Ableben dann von den Göttern geraunt, die diejenigen angeblich deswegen so früh zu sich holen, die sie besonders lieben. Oder von der Selbstzerstörung, die zum Rock'n'Roll-Lebensstil allem Anschein nach zwingend dazu gehört. Im ersten Teil, der bereits 2014 entstand, porträtiert Jobst Knigge den österreichischen Charts-Überflieger Falco, der mit Welthits wie "Amadeus" berühmt wurde, dann abstürzte und mit nur 40 Jahren bei einem Fahrzeug-Crash in der Dominikanischen Republik verunglückte.

ARTE greift damit eine Thematik auf, die der Sender schon vor einiger Zeit in der "Too Young to Die"-Reihe ausgebreitet hatte – unter anderem auch in der einstigen Sonderprogrammierung zum "Summer of Rebels". In früheren Folgen standen unter anderem John Belushi, Heath Ledger, aber auch Musiker wie Kurt Cobain und die Stilikone Sharon Tate im Zentrum. Wann die weiteren Folgen gezeigt werden, steht noch nicht fest.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Unser Dorf hat Wochenende

Unser Dorf hat Wochenende - Herbsleben

Report | 23.06.2018 | 12:45 - 13:15 Uhr (noch 25 Min.)
/500
Lesermeinung
NDR Im Galopp in den Hänger - so wurden Uwe und Veloz bekannt.

Der Pferdeversteher - Die Zähmung

Report | 23.06.2018 | 14:30 - 15:15 Uhr
3.67/503
Lesermeinung
NDR Sven bei der Mittagspause.

Treckerfahrer dürfen das! - Mit Brunhilde auf Hausbesuch

Report | 23.06.2018 | 15:15 - 16:00 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Immer wieder funkt es zwischen Alex (Sam Claflin) und Rosie (Lily Collins), so auch bei einer Studentenparty in Boston. Doch das Schicksal grätscht den beiden pausenlos dazwischen.

Die kurzweilige Liebeskomödie "Love, Rosie – Für immer vielleicht" (2014) schickt Sam Claflin und Li…  Mehr

Das Biohähnchen ist in einem schlechten Zustand, Detektiv Wilsberg (Leonard Lansink) geht es aber gut, der schaut immer so drein.

Das ZDF wiederholt den 50. "Wilsberg"-Fall mit dem Titel "Tod im Supermarkt". Schon im Herbst gibt e…  Mehr

Für die Gestaltung ihres kleinen Dorfes beauftragte Marie Antoinette den Architekten Richard Mique. Spielszene wie diese prägen die aufwendige Dokumentation.

Wie die Dokumentation von ARTE zeigt, sagen die kleinen Zufluchten in Versailles mehr über die vorma…  Mehr

Angelique Kerber reist als eine der Favoritinnen nach Wimbledon.

Wimbledon, das älteste und nach Meinung vieler wichtigste Tennisturnier der Welt, wird in diesem Jah…  Mehr

Sie sorgten für feuchte Augen beim Zuschauer und Top-Einschaltquoten auf VOX (von links): Jonas (Damian Hardung), Toni (Ivo Kortlang), Leo (Tim Oliver Schultz), Emma (Luise Befort), Alex (Timur Bartels) und Hugo (Nick Julius Schuck). Nun wird "Der Club der roten Bänder" als Kinofilm weitererzählt.

Der "Club der roten Bänder" soll nach dem Erfolg im Fernsehen im kommenden Jahr auch das Kino erober…  Mehr